Frage von Deskar, 134

Aus dem neuen Wasserhahn kommt kein Wasser jedoch Geräuche, was ist los?

Hallo

ich habe heute eine neue Spüle mit neuem Siphon und neuem Wasserhahn montiert.

Leider kommt beim Aufdrehen des Wassers kein Wasser, man hört jedoch eine Art Sauggeräuch.

Dem ist hinzuzufügen dass nur der Kaltwasserschlauch angeschlossen ist da wir kein warmes Wasser in der Küche haben.

für den Zulaufschlauch des warmen Wassers gab es keinen Verschluss.

Könnte die Luft die dadurch kommt das Problem sein?

Ich traue mich nur den Hahn kurz zu betätigen da ich Angst habe dass sich irgendwo Wasser staut und ein Rohr ö.ä. platzt.

Hoffentlich könnt ihr mir helfen

PS: Ich bin totaler Handwerkslaie

LG & Danke :)

Antwort
von PoisonArrow, 133

Deine für Warm- und Kaltwasser gebaute Armatur nimmt das Wasser über den Kaltwasserschlauch auf, leitet es einmal durch den Armaturenkörper und lässt es durch den Warmwasserschlauch wieder herausfließen. Selbst bei Hebelstellung "kalt" können dort noch geringe Mengen austreten. Die einzige Möglichkeit, diese falsch eingesetzte Armatur doch zu verwenden, wäre, den brachliegenden Schlauch für den Warmwasseranschluss abzustopfen.

Besser wäre allerdings der Einsatz eines Standventils / Standhahns mit einem Anschluss für Kaltwasser.

Grüße, ----->

Antwort
von Galaxia88, 118

Ist der Hauptwasserhahn offen?

Sind alle andere Wasserhahn geschlossen?

Wurden evt Kalt und Warmwasser anschluss vertauscht?

Sieb entfernen vom Wasserhahnen evt verstopft

Kalt Wasser Wasserhahn langsam aufdrehen bis die luft draussen ist.

Kommentar von Strippenkarl ,

Teile sind doch alle neu. Wer lesen kann ist von Vorteil, muß nicht heißen das er vom zugucken ein Monteur wird.

Antwort
von elektromeister, 98

""für den Zulaufschlauch des warmen Wassers gab es keinen Verschluss.""

Dann ist diese Garnitur nicht für den von Euch gedachten Einsatzzweck geeignet. Ich vermute einmal: Die Spüle ist mit einer Mischbatterie ausgestattet. dann ist der Warmwasserzulauf möglicherweise je nach Stellung des Auslaufventiles mit wasser gefüllt. Das führt dazu, dass aus dem Schlauch ein Teil des kalten Wassers einfach unter die Spüle läuft. Die Pfütze ist dann auf Dauer einfach schädlich.

Die Angst, dass etwas platzt ist unbegründet. Alle Teile einer in D zugelassenen Wasserinstallation sind für 16 Bar gedacht. Jedoch ist deshalb eine Leckage nicht ausgeschlossen. Wasser verursacht wesentlich mehr und teurere Schäden als Feuer. Also lass Dir besser von Jemandem helfen, der etwas davon versteht. Wenn Du genau zuschaust, kannst Du es beim Nächsten Mal schon selbst.

Gruß Uli

Kommentar von PoisonArrow ,

Alle Teile einer in D zugelassenen Wasserinstallation sind für 16 Bar gedacht.

Das sollte man annehmen, ist jedoch leider nicht der Fall. Gerade aus dem Niedrigpreis-Sortiment einiger Anbieter (NICHT Fachhandel), gibt es Exemplare unter den Armaturen, die keine entsprechende Druckprüfung durchlaufen haben - und davon abgesehen eine Geräuschklasse, die alle anderen Mitbewohner nicht nur ahnen lassen, dass jemand gerade Wasser zapft....

Kommentar von elektromeister ,

stimmt leider. Aber wir verbauen doch nur MADE IN GERMANY, oder? Dass sichert doch auch unsere Arbeitsplätze.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community