Frage von soulhunter85, 150

Aus dem Mietvertrag frislos raus ist dies möglich?

Hallo an die liebe Community.

Folgendes Problem bei mir und zwar habe ich einen Mietvertrag für eine Wohnung unterschrieben, der Mietbeginn ist am 16.01.2016 jedoch habe ich immer noch keine Schlüssel für diese Wohnung erhalten sowie den vom Vermieter unterschriebenen Mietvertrag. Besteht in diesem Fall das Recht auf eine fristlose Kündigung oder muss ich mich mit dem späterem Einzug in die Wohnung abfinden? Miete und Kaution habe ich noch nicht überwiesen. Übergabeprotokoll wurde auch noch nicht abgegeben bzw unterschrieben da nach der Renovierung (durch den Vermieter) die Wohnung nicht besichtigt wurde.

Muss auch gestehen dass ich vor ein paar Tagen eine günstigere und größere Wohnung gefunden habe in welche ich sofort einziehen könnte.

Danke an alle und liebe Grüße.

Waldemar Dieter

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht & Mietvertrag, 101

Mietbeginn ist am 16.01.2016 jedoch habe ich immer noch keine Schlüssel für diese Wohnung erhalten sowie den vom Vermieter unterschriebenen Mietvertrag. Besteht in diesem Fall das Recht auf eine fristlose Kündigung oder muss ich mich mit dem späterem Einzug in die Wohnung abfinden?

Die schlechte Nachricht:

Der fehlende Mietvertrag erlaubt keine fristlose Kündigung.

Die gute Nachricht:

Du kannst entweder den Vermieter auffordern Dir umgehend die Wohnungsschlüssel zu übergeben und auch Schadenersatz geltend machen oder Du kündigst fristlos.

Schau mal hier rein:

http://www.anwalt.de/rechtstipps/die-kuendigung-im-mietrecht-teil\_076145.html

Was deedzius und Sonnenstern811 geschrieben haben beachte bitte nicht, denn die haben absolut keine Ahnung von Mietrecht wie mein Link zeigt.

MfG

johnnymcmuff

Kommentar von soulhunter85 ,

Danke für die Antwort. Ich versuche dann mal mit der fristlosen Kündigung. Hoffe es klappt. Mit den 14 Tagen  Rücktrittsrecht von deedzius war ich auch nicht einverstanden.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Habe ihm zum Beweis ein Link vom Mieterbund gesendet. Dort kann man es nachlesen.

Antwort
von soulhunter85, 8

Nach längerem hin und her bin ich doch aus dem Mietvertrag raus. Danke

Antwort
von deedzius, 80

Widerrufsrecht gilt auch für Mietverträge 14 Tage nach Unterschrift.

Mach es schriftlich mit Einschreiben must nicht aml eine Begründung Beischreiben

Kommentar von johnnymcmuff ,

Es gibt kein Widerrufsrecht im Mietrecht; außer es wurde speziell vereinbart!

Schau hier rein:

http://www.mieterbund.de/index.php?id=635



Bitte in Zukunft nur antworten wenn man wirklich Ahnung hat

Falsche Antworten verwirren die Fragesteller.


Vielen Dank



Kommentar von DarthMario72 ,

Widerrufsrecht gilt auch für Mietverträge 14 Tage nach Unterschrift.

Woher hast du denn diesen Unfug?

Kommentar von Genesis82 ,

Nur sehr, sehr wenige Verträge haben ein Widerrufsrecht. Dazu gehören in erster Linie im Fernabsatz getätigte Verträge (z.B. übers Internet, per Fax oder postalisch) oder Kreditverträge.

Antwort
von Sonnenstern811, 97

Ich glaube nicht, dass dieser Umstand allein schon ein Kündigungsgrund ist. Welche Art der Schlüsselübergabe war denn vereinbart? Ich vermute, er will den Zahlungseingang abwarten.

Frag doch mal beim Vermieter an. Vielleicht hat er es sich ja sogar anders überlegt, dann bist du fein raus.

Wenn nicht, rechnest du halt mal, wie du langfristig besser bei wegkommst. Nun dreieinhalb Monate doppelt Miete zahlen, oder langfristig hier die höhere Miete.

So was ist natürlich sehr ärgerlich. Du hast sicher eine Weile gesucht, und nun ist der Erfolg gleich doppelt vorhanden.


Kommentar von soulhunter85 ,

Fast ein halbes Jahr ohne Ergebnis und jetzt zwei Wohnungen auf ein mal.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Bitte mal auf den Link in meiner Antwort gehen und aufmerksam lesen und in Zukunft nur antworten wenn man wirklich Ahnung hat

Falsche Antworten verwirren die Fragesteller.

Vielen Dank

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community