Frage von Girly789, 35

Aus Angst keine Ausbildung zu bekommen die falsche annehmen?

Hallo liebe leute,
Ich bin echt verzweifelt .. ich hatte damals ein BVB gemacht da war ich allerdings 17 wo das anfing. Dann habe ich 18 ein EQJ gemacht in einer Zahnarztpraxis und davor auch schon immer wieder Praktika gemacht in Zahnarztpraxen was mir auch immer ganz gut gefallen hat im 19 Hab ich dann die Ausbildung angefangen die dann aber auch angebrochen wurde in der probezeit,da ich mehrere Wochen im krankenhaus war und mir das gesundheitlich eine lange zeit nicht gut ging. Nun bin ich knapp 2 1/2 Jahre arbeitssuchend. Arbeite vorrübergehend als Verkäuferin. Nun habe ich die Möglichkeit wieder eine Ausbildung anzufangen, allerdings sind so viele Jahre vergangen das ich mittlerweile denke das das der falsche Beruf für mich ist, ich interessiere mich eher für Bürotätigkeiten, hab aber Angst da mein Mathe nicht so gut ist und meine Bewerbung mit medizin voll ist da nichts zu finden. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll nach der langen zeit habe ich angst keine Ausbildung zu finden, soll ich dann die annehmen in der mich nicht mehr richtig richtig fühle trotzdem ?
Dazu kommt ich bin kein mensch der viel auf andere menschen zugeht das fällt mir nicht leicht und da habe ich das jeden tag. Würde mich wohler fühlen im Büro zu sitzen und nur zu telefonieren.. ich bin verzweifelt :(

Antwort
von MagicalMonday, 14

Die Angst in dem Bereich nichts zu finden sollte dich nicht davon abhalten, dich zu bewerben. Im schlimmsten Fall findest du halt nichts, aber es zu versuchen, kann doch nicht schaden.

Allerdings umfasst Bürotätigkeit doch um einiges mehr als Sitzen und Telefonieren. Insbesondere eine Ausbildung.

Vielleicht könntest du dich zunächst mal beim nächsten Berufsinformationszentrum darüber schlau machen, welche Ausbildung eigentlich zu dir passt. Vielleicht findest du da etwas, an das du noch gar nicht gedacht hast.

Antwort
von Manioro, 15

Dann bewirb dich für eine Ausbildung im Büro.    Irgendwann wirst du dich festlegen müssen. Ob das dann der beruf sein wird, den Du dein leben lang machen wirst, bleibt abzuwarten.   Viele Menschen verändern zwischendruch ihre Tätigkeit.

Antwort
von norgur, 9

Du kannst die Ausbildung ja erstmal annehmen (besser als nix) und trotzdem weiter nach einer andern suchen. Bis zum neuen Ausbildungsjahr ist es ja noch was hin:)

Kommentar von Girly789 ,

Ne ich sollte sofort einsteigen auch in der Schule was noch möglich ist

Kommentar von norgur ,

asoooo, blöd. Ich würde das antreten, vielleicht kommst du ja wieder rein :) allerdings kannst du natürlich auch weiter auf einen Bürojob (Kaufmann für Dialogmarketing, Büromanagment oder Bürokommunikation) warten

Antwort
von Rubin92, 10

Es ist heutzutage schwer was zu finden, ein Freund von mir findet noch nicht einmal einen popeligen 8,50€ Job da alles total überfüllt und gesättigt.

Wirklich aussuchen kannst du dir nichts mehr, viele haben nicht ihren Traum Job und trotzdem machen sie ihre Arbeit.. auf Menschen zugehen kannst du lernen.

Antwort
von 25IWA24, 16

Mach nichts, was dir keinen Spaß bringt. Du wirst die Ausbildung sonst so oder so abbrechen, wenn du keinen Bock hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten