Frage von icelandicpower, 29

Aus 2 Kaninchen wieder 3?

Also ich hatte bis gestern eine Kaninchen gruppe aus zwei Weibchen und einem kastrierten Bock, Gestern ist meine kleine Kaninchendame aber leider gestorben und nun stelle ich mir die Frage, ob ich zu meinem noch vorhandenen eingespannten Team wieder einen Bock aus dem Tierheim dazu"retten" soll. Jedoch habe ich ziemliche Angst vor der Vergesellschaftung, da ich bei meinen 2 nichts kaputt machen möchte. Unser Bock ist jetzt 5 Jahre alt und das Weibchen wird im Januar 2. Platz ist genug da. Also, zweier Team so lassen oder dem Tierheim eine Aufgabe weniger geben? Bitte nur ernst gemeinte Antworten von "Kaninchen- Kennern."

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 28

Hi,

erstmal war Deine Gruppe vorher nicht gut; man hält keine Kaninchengruppe mit Weibchenüberschuss, da die sich meist nicht, oder zumindest nicht auf Dauer, verstehen. Bei Kaninchen sollte man immer gleich viele, oder mehr Männchen als Weichen in einer Gruppe halten denn nur so funktioniert die Dauerhaft ;)

Du solltest daher, wie Du schon schriebst, ein Männchen holen wenn Du unbedingt ein 3tes haben willst. Das sich mit einem neuen Tier die Gruppe verändert ist normal, davor braucht man keine Angst haben. Hauptsache Du vergesellschaftest sie korrekt und setzt sie nicht einfach zusammen; dann ist alles in Ordnung...^^

Wenn Du Geld und wirklich genug Platz hast (2-3qm je Tier) für ein 3tes Kaninchen dann hole noch ein weiteres; so gibst Du einem Tier ein Zuhause! :D
Bedenke aber das bei einer 3er Gruppe es manchmal vorkommt das ein Tier etwas ausgegrenzt wird da Kaninchen meistens Pärchen bilden. Wenn Du also ein 3tes holst (oder halt generell eine ungerade Gruppe halten willst), dann musst Du immer bereit sein ein weiteres Tier aufzunehmen falls eines der Tiere alleine ist...

Woran ist das Weibchen denn gestorben?

Hier findest Du alles Wissenswerte zu Kaninchen:

  • diebrain.de/k-index.html
  • diebrain.de/k-verhalten.html
  • sweetrabbits.de

Viele Grüße

Kommentar von icelandicpower ,

Also das finde ich jetzt sehr klischeehaft mir zu sagen das die gruppe "nicht gut" War und sie sich grundsätzlich gar nicht verstehen kann. Das hat sie nämlich perfekt.  Ist ja gut wenn es wahrscheinlicher ist das eine andere Konstellation besser klappt aber ein Grundsatz ist das nicht . Meine 3 haben sich blendend verstanden. Aber trotzdem vielen Dank für die Antwort ist auch gar nicht böse gemeint :). Ja ich habe 6m2 plus jeden tag  mehrere Stunden auslauf auf insgesamt ca. 20 m2. Mein Weibchen ist eines natürlichen Todes gestorben, weil sie einfach schon alt war. Danke für deinen Rat ich werde mir wahrscheinlich noch einen rammler holen.

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 27

Hi du,

ich find es erst einmal toll, dass du dich für ein Tierheimtier entscheiden würdest.

Die Antwort ist einfach, wenn du Platz, Geld und Zeit genug für auch noch ein viertes Kaninchen hättest, wenn die Dreiergruppe nicht funktioniert, dann spricht nichts gegen den Versuch.

Wenn drei Kaninchen deine Obergrenze sind, dann würde ich bei zwei Kaninchen bleiben. So bleibst du auf der sicheren Seite und die Gruppe funktioniert ja offensichtlich auch gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten