AuPair: Gastfamilie früher verlassen, wie soll ich es begründen ohne sie zu verärgern?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du hast das selbst ausreichend und verständlich beschrieben, dass es dir wichtig ist, dass du Weihnachten bei deiner Familie verbringst. Es ist auch ein Stück Heimweh. Heimweh kann niemanden verärgern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag wie es ist,. Du hast Heimweh und möchtest das Weihnachtsfest mit deiner Familie feiern.. Ist ja auch so.

Außerdem bin ich sowieso der Meinung , das etliche Gastfamilien Au-pairs nur als günstige Angestellte sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von supersuni96
15.11.2016, 13:10

Das ist ja auch der Sinn des Aupair. Wer das nicht verstanden hat, sollte sowas auch nicht machen. Man bekommt günstig Kost und Logis und lernt Land und Leute kennen für ein bisschen Kinderhüten. Das ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Familienanschluss kann man da nicht unbedingt erwarten.

0

Versuch es mal mit der Wahrheit. Dass ein 20-Jähriger Heimweh hat, ist zwar eher ungewöhnlich, aber soll hin und wieder noch vorkommen. 

Deine Erwartungshaltung war offensichtlich völlig unrealistisch. Es ist eher selten, dass ein Au-pair als Familienmitglied betrachtet wird. Du bist nun mal ein Angestellter. Und wenn du mit den Kinder gut klar kommst, ist das doch schon fast die ganze Miete. Was hast du denn für Wunder erwartet? Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich das Ding bis zum Finale durchziehen.

Du wirst noch oft im Leben an Grenzen kommen, wo du mal die Pobacken zusammenkneifen musst. Und wenn du bei jeder Gelegenheit nach Hause rennst, ist das weder erwachsen noch männlich. Sei doch froh, dass du so eine Stelle bekommen hast und in einem schönen Land sein darfst. Andere Leute würden dich beneiden. Ich schätze mal, dass die meisten User hier über dein Ansinnen eher den Kopf schütteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihnen einfach das du gerne Weihnachten bei deiner Familie verbringen würdest,

Bedank dich für die Aufnahme in ihrer Familie und das Vertrauen und bitte Sie einfach dich diese x Wochen eher aus der Vereinbarung zu entlassen - aber bedenke das die sich auch auf dich verlassen und dann keine Betreuung für die Kids haben...

Normalerweise istcwrihnachten jedes Jahr zur selben Zeit, d.h. du wüsstest das ganze Jahr das du an Weihnachten da sein wirst... und das die Eltern dich nicht so familiär aufgenommen haben, wie vielleicht für Kids. Liegt auch der Tatsache geschuldet das du zum einen mehr Zeit mit den kleinen verbracht hast, und zum anderen die Eltern da etwas mehr Distanz halten... nicht zuletzt weil die wissen das die Trennung kommen wird.

Wenn du nun verantworten kannst, das für Kids an Weihnachten dir hinterhertrauern anstatt mit dir zu feiern... dann hast du diese Meinung aus meiner Sicht recht exklusiv!

ICH würde das was ich angefangen habe auch bis zum Ende durchziehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von supersuni96
15.11.2016, 13:12

ICH würde das was ich angefangen habe auch bis zum Ende durchziehen!

Ich auch. Du hast ja sooo recht!

0

Es ist halt mehr so, dass sie mich als Angestellten sehen.

Genaugenommen bist du das als Au-Pair auch.

Sag ihnen einfach die Wahrheit, dass du weihnachten zu Hause verbringen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag es ihnen doch genau so wie du es uns erklärt hast. Du würdest Weihnachten gerne mit deiner Familie verbringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung