Frage von handedogandemir, 64

Augentropfen gegen Bindehautentzündung schädlich?

Mein linkes unteres Augenlied tut mir mega weh, deshalb habe ich Augentropfen gegen Bindehautentzündung benutzt. An sich selber nicht schlimm, da mir vor paar tagen dasselbe mit meinem rechtem Auge passiert ist und dann ist es verheilt.

Mein Problem:

Ich habe total meine "Kontrolle" verloren und habe um die 6-7 tropfen in mein Auge bzw. in die Bindehaut "gedrückt" zwar ist das einmalig, aber ich habe eh schon total schlechte Augen und meine Netzhaut löst sich deshalb hab ich angst ob es falsch war so viele tropfen zu drücken (?)

Bitte spart euch eure blöden Kommentare es war echt unbewusst. Ich habe im Spiegel geschaut ob ich es an der Bindehaut abdrücke aber weil ich so vertieft darin war es an der richtigen Stelle zu tropfen hab ich vergessen wie viele Tropfen ich abdrücke.

Die Augentropfen sind von WALA, Euphrasia Augentropfen, die sind homöopathisch

Vielen Dank für die, die tatsächlich Helfen.

LG

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dienstmann, 41

Du kannst ganz beruhigt sein; den meisten Streß hat dein Kopf, weil du dir zu viele Sorgen machst.

Allerdings solltest du mir mal die Aussage erklären, warum sich bei dir die Netzhaut lösen sollte ?  Das Eine hat mit dem Anderen  gar nichts  zu tun.

Zur Zeit ist Heuschnupfen-Saison ! 

Gaanz ruhig zu einem Apotheker/in // Augenoptiker gehen, deine "Geschichte" erzählen, nach einem Blick in deine wahrscheinlich geröteten Augen kann dir dort ganz sicher eine beruhigende Antwort oder der Rat zum Augenarzt gegeben werden.

Kommentar von handedogandemir ,

Also meine Augenärztin meint dass meine Netzhaut sich langsam ablöst, dass hat sie mir vor zwei Jahren ungefähr gesagt bzw. meint sie, dass sie vermutet sie wird sich ablösen. Aber das ist jetzt relativ. Aber ich meine unter mein Lid also der Bereich wo wir Frauen Concealer auftragen, ist rot und tut weh.

Kommentar von Dienstmann ,

Wenn du dich richtig erinnern solltest und deine Augenärztin wirklich vor Jahren eine Netzhautablösung prognostiziert haben sollte, dann hat sie sicher auch bereits damals über   Vorbeugemaßnahmen gesprochen,   die dieses krasse Übel einer Netzhautablösung abwenden könnten.                                                                          Wenn nicht - rate ich dir zu einem/r anderen/m Arzt/in, der/die dich gründlicher über den Stand deiner Augen informiert.

Allerdings kann man eine Netzhautablösung mithilfe diverser Operationsmethoden wieder korrigieren.

Und als Nächstes möchte ich dir empfehlen mit der Augen-Schminkerei mal ein paar Tage auszusetzen ! !

Antwort
von Pfefferk0rn, 20

Was das Auge an Flüssigkeit nicht aufnehmen kann, kommt von allein wieder raus. Was mich stutzig macht ist, dass du das vor ein paar Tagen schon mal hattest. Warst du beim Augenarzt und hat er dir diese Tropfen verschrieben? Oder hast du dir die Tropfen so auf Verdacht aus der Apotheke geholt? Es kann dieses Mal auch etwas anderes sein, z.B. Augenherpes.

Wenn die Augenoberfläche mit Herpesviren infiziert is, dann ist das sehr unangenehm. Er kann das ganze Auge befallen und zu einer dauerhaften
Hornhauttrübung oder einer Netzhautentzündung führen. Also morgen nix wie hin zum Augenarzt.

Übrigens sind die Augentropfen nach Anbruch nur eine begrenzte Zeit haltbar und die Öffnung der Pipette sollte beim Tropfen keinen Kontakt mit den Wimpern oder dem Lidrand haben.

Antwort
von Ceres52, 32

Hilfreich wäre wenn du schreibst welche Tropfen das waren.

Kommentar von handedogandemir ,

Euphrasia Augentropfen von WALA, sind homöopathisch 

Kommentar von Ceres52 ,

Achja da brauchst dir keine Sorgen machen, da passiert dir nichts. Musst halt aufpassen dass das nicht dauernd machst, aber idR fließen zu viel Teopfen sowieso über den Tränenkanal ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community