Frage von kreativername7, 33

Augentraining und Kurzsichtigkeit Beweise?

Man hört ja immer wieder davon, dass Augentraining gegen Kurzsichtigkeit helfen soll. Bei einer Achsenmyopie ist es so, dass der Augapfel zu lang ist. Was passiert jetzt genau, auf medizinischer Ebene beim Augentraining? Wie und wo genau wirkt es? Wie sollen solche Übungen die länge der Augen beeinflussen?

Es wird auch oft behauptet, dass das tragen einer Brille die Myopie verschlechtern soll. Wie genau sollte das passieren? Kann das jemand ausführlich erklären?

Ich möchte Beweise haben.

Antwort
von Samika68, 9

Ich empfehle Dir sehr das Buch "Eselsweisheit" von Mirsakarim Norbekov dazu.

https://www.amazon.de/Eselsweisheit-Schl%C3%BCssel-Durchblick-Brille-loswerden/d...

Interessant ist, dass viele Leser in den Rezensionen darüber berichten, dass sie tatsächlich ihre Brille losgeworden sind!

Antwort
von Silo123, 5

DDu hast sicher schon bemerkt, daß sich Augen auf nah oder Fernsicht einstellen können . Die Linse ist besonders bei jungen Menschen nicht starr.

Durch den Ciliarmuskel wird die Brechkraft der Linse verändert.. Und ein Muskel läßt sich durchaus trainieren. Die Augapfellänge wird dadurch natürlich nicht verändert.. Bei der Nahakumodation wird der Muskel deutlich mehr beansprucht. Aber es gibt auch für die Fernakkomodation Fasern (meridonal ausgerichtet)

Jedoch sind die Möglichkeiten durch Augentraining echt begrenzt. Mehr als eine Dioptrie (oft auch weniger) läßt sich dadurch sicher nicht mehr ausgleichen . Und bei nicht so wenigen führt das Nichttragen einer Brille echt auf Dauer zu Kopfschmerzen und irgendwann geht es doch nicht mehr ohne Brille

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community