Frage von Joyceana, 84

Hat mein Spitzwelpe eine Augenkrankheit?

Hey, wir haben seit 3 Wochen einen (Klein-)Spitzwelpen und haben festgestellt das sie im dunkeln beinahe garnichts sieht und dinge bzw. Leute erst auf 2 Meter entfernung. Wenn wir ihr ein Leckerli vor die Nase legen, sieht sie es auch nicht. Ihre Augen tränen auch stark und der Tierarzt sagt, dass sie ihre Pupillen nicht weiten. Nun haben wir nächste Woche einen Termin beim Augenarzt, aber weil ich mir einige Gedanken mache, wollte ich wissen, was es denn sein koennte. Gerade ob es schlimmer werden, und sie erblinden koennte.

Dankeschoen an alle.

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 20

Ob Dein Spitzwelpe eine Augenerkrankung haben könnte, das können wir Dir hier nicht sagen. Du musst die Augenuntersuchung beim Tierärztlichen Augenspezialisten abwarten.

Es gibt verschiedene, erbliche Augenerkrankungen. Manche davon sind "Rassetypische erbliche Augenerkrankungen" einige davon führen auch zum Erblinden.

http://dokhyimaxe.blogspot.de/2010/03/do-khyi-fundamental-knowledge-pra.html

Lese Dir diesen Link und alle folgenden Artikel zum Thema Progressive Retina Atropie genau durch. Es gibt Rasseunterschiede wann die Erkrankung mit beginnender Nachtblindheit, durch den Halter, erstmals zu erkennen ist.

Es gibt also auch Hunderassen mit frühem, juvenilem Beginn. Was dann eventuell auch beim Welpen und Junghund zu bemerken ist.

Also DOK Augentierarzt aufsuchen, die Augenuntersuchungen machen lassen und das Ergebnis an den Zuchtverein des Züchters melden lassen. Das macht der DOK Arzt automatisch, wenn Du nicht widersprichst.

Liegt eine Augenerkrankung der erblichen Form vor, so kannst Du beim Züchter einen Mangel am verkauften Hund anzeigen. Nach dem Kaufrecht muß der Züchter mimdestens den Kaufpreis des Hundes an Euch zurückerstatten! Gegebenenfalls auch die Kosten der Augenuntersuchungen erstatten.

Also - Kopie des DOK Protokolls schriftlich mit Mängelanzeige an den Züchter senden! Ein Rechtsanwalt mit Fachrichtung Handel - und Kaufrecht hilft Euch dann den Ersatz des Schadens zu ethalten.

Wenn Dein Hund blind werden sollte, so kann er dennoch ein lebenswertes Leben haben. Du solltest Doch dann hier noch einmal melden. Es gibt vielerlei hilfreiches im Internet für menschliche Blinde Hund Halter!

Daumendrück!!! Dass es einfach nix Schlimmes sein muß....Hoffentlich


Antwort
von brandon, 9

Warum hast Du diese Frage nicht dem Tierarzt gestellt?

Da es hier keine Tierärzte oder Augenärzte gibt wird Dir auch keiner eine Antwort darauf geben können. Selbst wenn hier solche Ärzte wären würden sie bestimmt ohne Untersuchung keine Ferndiagnose stellen.

Aber Du machst das richtige wenn Du mit ihm zum Tierfacharzt gehst.

Ich drück Dir die Daumen das der Hund nicht erblindet.

LG

Antwort
von LukaUndShiba, 32

Darf ich fragen wo ihr den Hund her habt? 

Kommentar von Joyceana ,

Von einem Hobby Züchter, einem älteren Herren, die Eltern haben wir auch gesehen und (zumindest für und Laien) sah alles gut aus

Kommentar von LukaUndShiba ,

Ich muss ehrlich sagen das war keine gute Wahl. Aber ich will nun auch keinen Vorwurf machen denn Nun ist der Hund halt da.

Es ist immer schwer was zu sagen wenn man es selber nicht sieht und direkt vor Augen hat.

Habt ihr die Nummer von ihm noch? Wenn ja würde ich morgen mal anrufen und fragen ob einer der Eltern auch mal solche Probleme hatte oder ob er so etwas an sich kennt. 

Kommentar von YarlungTsangpo ,

hobbyzüchter sind allesamt VDH Züchter. Das auch vor allem wegen der Gewährleistung im Fall eines Mangels.

Es ist absolut unmöglich für Hundewelpenkäufer eine verdeckt erbliche Erkrankungsdisposition zu erkennen oder gar zu bemerken.

Gerade die erbl. Augenerkrankungen treten oft erst später und sogar erst bis zum 6 Lebensjahr auf. Unmöglich also als Hundekäufer dem Auszuweichen.

Selbst total erfahrene Hundefachmenschen können sich also einen mit Augenerkrankung behafteten Welpen aussuchen.

Antwort
von Janni87, 24

Am besten du liest dir mal das hier durch und guckst ob davon was auf deinen Hund passt : http://www.blinde-hunde.de/krankeiten/index.html

Man findet auch noch viele ähnliche Seiten im Internet, wenn du einfach mal nach Augenerkrankungen beim Hund suchst. 

Je nachdem was es ist, kann dein Hund schlimmstenfalls wirklich erblinden. 


Aber warte bitte unbedingt den Termin ab. Ihr geht ja nun schon extra zum Augenarzt. Der wird euch sagen, was zu tun ist. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten