Frage von ralfonsolo, 50

Augengrippe , wer erfindet solche Krankheiten?

hier wird das volk doch wieder einmal durch die bank verarscht. da sucht irgendwer nach neuen möglichkeiten , dem volk das geld aus der tasche zu ziehen. auf der einen seite gibt es medikamenten engpässe für chronisch kranke und das nur , weil die aok knebelverträge mit medikmenten firmen abschliesst und diese suchen dann nach lösungen, lücken zu schliessen . was ist da besser als die erfindung einer neuen krankheit und die verbreitung über soziale medien klappt ja besser als gedacht

Antwort
von FelixFoxx, 44

Ist nicht neu:

https://www.1-apo.de/lexicon/bindehautentzuendung-durch-viren-konjunktivitis-epi...

Antwort
von MedIudex, 32

Hallo ralfonsolo,

die "Augengrippe" ist nichts Erfundenes und auch keine Panikmache. Teure Medikamente dagegen gibt es auch nicht.

Warum?

Es handelt sich hier um die "Conjunctivitis epidemica", die durch Adenoviren ausgelöst wird und hoch ansteckend ist. Dieses Virus (Adenovirus Typ 8 oder 19) wird durch Schmier- und Tröpfcheninfektion verbreitet und kann somit schnell viele Menschen befallen (Finger in Auge --> infektiöse Tränenflüssigkeit am Finger --> Handschlag, Türklinken, Haltestangen/-schlaufen in öffentl. Verkehrsmitteln etc --> Finger anderer Person, Kontakt zum Auge und von vorn)

Behandlen kann man das nur symptomatisch (Augentropfen) und präventiv (Desinfektionsmittel) was nicht durch die Kassen getragen wird und auch nicht teuer ist.

Ein Phänomen, warum diese Erkrankung so langwierig ist, ist die sogenannte "Autoinokulation" mit Ping-Pong-Effekt. Das heißt, viele Menschen schmieren sich das Virus auch von einem Auge ins andere, sodass ein ausgeheiltes Auge auch wieder erkranken kann, weil infektiöse Tränenflüssigkeit vom erkrankten Auge ins wieder oder noch gesunde verschleppt wird.

Da diese Erkrankung massenhaft für Erkrankungen/Ausfälle sorgen kann (es kam schon vor, dass z.B. ganze Gemeinschaftsunterkünfte geschlossen werden mussten), wird die Aufmerksamkeit nun darauf fokussiert. Dies hat einen präventiven Zweck und keinen finanziellen.

"Knebelverträge" nach allgemeinem Verständnis gibt es unter Kassen und KV auch nicht. es gibt Rabattverträge, die der Kasse und auch dem Patienten zugute kommen und somit eigentlich nur im Wettbewerb unter den Pharmafirmen "negativ" auffallen.

Gruß,

MedIudex

Antwort
von FlyingCarpet, 20

uhhhhhhhhh - ich hatte ähnliches im Sommer - das wünscht man seinem schlimmsten Feind nicht.

Antwort
von Pauli1965, 27

Augengrippe ist keine neue Krankheit. Die gibt  es schon lange. Nur weil du noch nie was davon gehört hast, heißt es nicht, das es sie bisher nicht gab.

Antwort
von ChulatasMann, 29

Du greifst da eine KK Namentlich an. Kannst Du  Deine Aussage Beweisen? Ansonsten solltest Du mit solchen Aussagen sehr vorsichtig sein.

Antwort
von Dxmklvw, 13

Es ließe sich sogar noch steigern, z. B., wenn man es als Augenpest durch untypische Erreger bezeichnet.

Antwort
von nowka20, 4

damit ist bindehautentzündung gemeint

Antwort
von xolo8, 25

Vieles gilt nur der Manipulation und Ablenkung. Vogelgrippe war vor einigen Jahren wieder in voller Munde. Täglich mehrere Berichte in den Narichten, Medien und überall. Plötzlich von einem auf den anderen Tag hörte man nichts mehr davon, kein Wort mehr.

Wir sind nur kleine Bauern in einem großen Spiel. Narichten von BSE dienen möglicherweise nur der Manipulation der Fleischbörse. Aber auch über Krankheiten und Seuchen hinaus, werden die Menschen manipuliert. Woher kommt der Trend der Intimrasur? Das alles Blank sein soll? Nur eine Modeerscheinung oder vielleicht doch eine durch die Rasierklingenindustrie inszenierte Werbekampagne, um die Absatzszahlen zu verdoppelt oder dreifachen?

Antwort
von asiawok, 22

Hände Waschen hilft

Antwort
von Omikron6, 17

Bevor du hier irgendwelche Behauptungen zur "Erfindung" von Krankheiten aufstellst, solltest du dich erst mal "schlaumachen"!!!

Die Keratoconjunctivitis epidemica (medizinischer Kurzjargon: Epidemica oder KCE) ist eine Viruserkrankung der Binde- und Hornhaut des Auges. Aufgrund der starken Kontagiosität (Übertragbarkeit) und der geringen Therapiemöglichkeiten wird die Erkrankung volkstümlich auch oft Augen-Grippe genannt.

Quelle: Wikipedia

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community