Frage von peterrammel, 42

Augenärtzliches Gutachten bestehen?

Hallo an alle,

unzwar habe ich vor ca. einem Monat einen Sehtest für den Führerschein Klasse B gemacht, den ich so nicht bestanden hatte, weil nur mein linkes Auge eine kleine kurzsichtigkeit aufweiste -0,25 Dioptrien. Das rechte Auge hat einen Visus über 70%.

Nun hatte ich den dann mit einer Brille gemacht, und somit den bestanden Sehtest beim Amt abgegeben zur Anmeldung.

Da ich seid vielen Jahren keine Probleme mit meinen Auge hatte, und nur das linke Auge -0,25 Dioptrien hat, war ich sehr verwundert.

Nun meine Frage, gebe es eine möglichkeit, den Sehtest erneut zu machen? Dazu bräuchte ich ein Augenärtzliches Gutachten. Ein Sehtest vom Optiker reicht nicht mehr aus.

Hättet ihr paar Tipps, wie ich das Augenärtzliche Gutachten bestehe, welche Möglichkeiten gibt es für mich nun? Das Rechte Auge würde ja den Test einwandfrei schaffen, beim linken Auge hab ich bedenken.

Nur hilfreiche und ernstgemeinte Antworten bitte!

Antwort
von kayaretz, 7

wenn du ohne brille die notwendige sehleistung nicht schaffst, dann musst du halt eine brille tragen.

Du sitzt im auto, fährst durch die gegend und kannst nicht richtig sehen. Tolle idee!

Und wer sagt, dass es bei dem geringen wert auf nur einem auge bleibt? So wirst du regelmäßig einen sehtest machen und deine brille den notwendigen werten anpassen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein verantwortungsvoller augenarzt dich so davon kommen lässt. Der kommt nämlich erst dann ins spiel, wenn der optiker den sehtest auch mit brille nicht als bestanden werten darf. Dann kann der augenarzt eben sein okay geben und eventuell andere einschränkungen in den führerschein aufnehmen alssen. aber aus bloßer eitelkeit und faulheit? Geht mal gar nicht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten