Frage von SarahManka, 153

Augen kurzsichtig gemacht durch Handy. Wie sehe ich wieder normal (mit Bild)?

Je länger ich auf mein Handy gucke, desto schlechter sehe ich im Alltag.

Jetzt sogar brauche ich eine Brille und bin der Hoffnung, dass ich sie nicht mehr benötige, wenn ich die Brille im Alltag ablasse (beim raus gehen und so)

Ich sehe die Menschen SCHON BEI 1 METER so wie auf dem Bild.

Wenn ich mein Handy nicht mehr fürs Filme gucken und spielen benutze, könnte ich wieder besser sehen? Wenn ja, wie lange müsste ich warten?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von euphonium, Community-Experte für Brille, 69

Augen kurzsichtig gemacht durch Handy. 

Hallo SarahManka

wenn Du jetzt eine Brille brauchst, hat das absolut nichts mit Deinem Handy zu tun. Du scheinst kurzsichtig zu sein, das heißt, Deine Augen sind etwas zu lang geraten. Du kannst noch soviele Übungen machen oder Brille tragen oder auch nicht tragen, der Augapfel wird ganz bestimmt nicht schrumpfen. 

Wie sehe ich wieder normal 

Es gibt vier Möglichkeiten, wie Du wieder "normal" sehen kannst:
1. Brille
2. Contactlinsen
3. Ortho-K-Linsen, die trägt man bei Nacht und braucht am Tag nichts
4. Laser-OP

Geh zu einem Optiker und lass Dich beraten. Viel Erfolg

Kommentar von SarahManka ,

Dankeschön!😊

Kommentar von BlattImWind2014 ,

Der Ziliarmuskel, der die Linse aktiv verformt, "dient der dynamischen Anpassung (Akkommodation) des Auges an verschiedene Objektentfernungen." Wikipedia - Dieser Muskel ist natürlich kein Oberarmmuskel, der beliebig trainiert werden kann. Mit Nähe-Distanz-Sehübungen kann er zu einem kleinen Grad trainiert werden.

Kommentar von euphonium ,

Das stimmt, was Du schreibst. Der Ziliarmuskel verändert die Linse in Richtung Kugelform, wenn Du in der Nähe etwas sehen möchtest.
Auf die Schärfe des Bildes, nämlich die Schnittstelle der Strahlen, hat dieses jedoch gar keinen Einfluss. Bei kurzsichtigen Menschen schneiden sich die Strahlen trotz Ziliarmuskel vor und bei stärker weitsichtigen Menschen trotzdem hinter der Netzhaut und dadurch entsteht das unscharfe Bild.

Ein Mensch mit Kurzsichtigkeit kann mit Hilfe der Akkommodation seine Kurzsichtigkeit nicht ausgleichen, da der Ziliarmuskel, also der Muskel, der für das Scharfstellen verantwortlich ist, nicht weiter entspannt werden kann, als er schon ist.


Antwort
von user8787, 85

Zu langes fixieren auf geringe Entfernung in Verbindung mit dem oft zu hellem Hintergrund ist sehr anstrengend für die Augen.

Entspanne deine Augen indem zu ein gutes Gleichgewicht zw. Nähe und Ferne herstellst. Also regelmäßige Pausen....

Antwort
von BlattImWind2014, 91

Hi, also du kannst deinen Sehnerv trainieren in dem du auf einen ruhigen Punkt in der Nähe schaust und plötzlich auf ein Objekt in der Ferne wechselst. 

Zum Beispiel so: Blumentopf am Fenster fokussieren, dann auf das gegenüberliegende Haus schauen. Nutze auch weitere Distanzen; z.B. Hand dann zur Kirchturmspitze schauen, oder ähnliches. 
Google mal nach Augen-Yoga

Kommentar von SarahManka ,

Wie lange muss ich sowas am Tag machen? 

Danke!😊

Kommentar von BlattImWind2014 ,

In einer Übung hieß es 8 mal wiederholen, dann eine Pause. Ich würde es wie eine Fitnessübung sehen, also einmal am Tag/zwei mal am Tag. 

Kommentar von euphonium ,

Absoluter Blödsinn

Antwort
von micompra, 73

also wenn die augen schlechter werden ist das normal und kann in der regel nicht rückgängig gemacht werden.

was mir jedoch sorgen macht ist deine aussage, das du die leute auf 1m Entfernung bereits wie auf deinem bild siehst ( verschwommen).

ich denke das du einen Augenarzt aufsuchen solltest der deine augen auf iwelche Krankheiten untersucht.

Kurzsichtigkeit beginnt in der regel schleichend und wird nur langsam, wenn überhaupt, immer schlimmer. aber schlimmer wird es bestimmt, wenn du längere zeit ohne Sehhilfen aus dem haus gehst. das strengt die augen an.

aber es gibt doch so viele schöne und modische brillen die dem abhilfe schaffen können. vielleicht bevorzugst du auch Kontaktlinsen.

Kommentar von euphonium ,

was mir jedoch sorgen macht ist deine aussage, das du die leute auf 1m
Entfernung bereits wie auf deinem bild siehst ( verschwommen).

Bei einer Stärke von -2,0 sieht man bis 50 cm alles deutlich und scharf und ab dieser Entfernung beginnt es verschwommen zu werden. Es muss also absolut nicht besorgniserregend sein, wenn sarah Menschen in 1m Entfernung nicht mehr scharf sieht.

Nimm 100 (cm) und teile sie durch die Dioptrienzahl, dann weißt Du bei Kurzsichtigen, ab welcher Entfernung sie nicht mehr scharf sehen.

Antwort
von Papassohnnemann, 52

Alter Schwede was für ein Quatsch das man dem Auge Schäden oder trennieren kann. Schäden nimmt es nur bei grellen Licht (Lichtblitz Sonne u.sw.) Sonst wehren alle Uhrmacher, Diamanten Schleifer blind. Oder unsere Vorfahren ohne Licht in der Dunkelheit. Anstrengen kann man die Augen, die dann auch schmerzen oder Kopfschmerzen verursachen mehr aber nicht.

Antwort
von lars1010, 68

Die Sehschärfe ist unwiederbringlich weg. Du wirst ohne operativen Eingriff nie wieder deine alte Sehstärke erlangen

Kommentar von SarahManka ,

Weshalb? Ist es nicht genetisch bestimmt, welche Sehstärke ich habe und kann ich mich deswegen nicht wieder auf meine Alte Sehstärke trainieren?

Kommentar von lars1010 ,

Meines Wissens geht das nur operativ. Es gibt zwar Menschen, deren Optrinzahl wieder verbessert wurde aber das kann man nicht planen so wie du es dir erwünscht. Im Normalfall verbessert sich das nicht

Antwort
von Virginia47, 57

Nein. Du hast dir die Augen unwiderbringlich verdorben. Da hilft nur noch ein Brille. Und wenn du sie nicht regelmäßig trägst, wird es noch schlimmer. 

Kommentar von euphonium ,

Auch diese Antwort ist, wie viele hier, einfach falsch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community