Frage von uniformhumor, 45

Augapfelverformung möglich?

Also ich bin seit mehreren Jahren kurzsichtig, mein Augapfel ist also zu lang. Also muss er ja irgendwan gewachsen sein, oder?

Gegner von Augentraining argumentieren, dass sich der Augapfel generell nicht verformen kann. Was stimmt nun?

Wie kann sich der Augapfel einfach so verändern?

Es ist ja bewiesen, dass manche Kurzsichtige jetzt nicht mehr kurzsichtig sind. Also muss ja ihr Augapfel geschrumpft sein, oder? Wie ist das dann möglich?

DANKE!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von aseven79, 15

Nein, die Augengrösse bzw -länge ist  sehr konstant, und diese schrumpft nicht einfach so. Und die Augenbaulänge ist nur eine Hälfte dessen, was für eine Fehlsichtigkeit verantwortlich ist. Das andere ist der sogenannte Brechwert, der zur Länge passen muss. Und dieser kann durchaus schwanken oder sich verändern. Die stärkste Brechung am Auge geschieht bereits beim Übergang des Lichts von Luft in die Tränenflüssigkeit. Ändert sich also deren Zusammensetzung bzw die optische Dichte (z.B. In Folge Schwangerschaft, Blutdruckscwankungen, Medikamenteneinnahme, etc), dann ändert sich auch die ganze Fehlsichtigkeit. Und das ist nur eine Station des Lichts auf dem Weg zur Netzhaut. Es durchläuft diverse Flüssigkeiten, Gewebearten und gallertartige Substanzen, und überall wird der Brechwert beeinflusst. Im Laufe der Jahre verdichtet und versteift sich z.B. auch die Augenlinse, was in vielen Fällen mit etwa 50-60 zu einer Abnahme der Kurzsichtigkeit führen kann, bzw eine Übersichtigkeit entstehen lässt. Die Baulänge des Auges spielt nur eine theoretische Rolle, aber tatsächlich bräuchte es sehr wenig, um die Werte zu verändern. 1/3mm macht schon 1dpt, aber das geschieht genausowenig, wie sich die Schuhgrösse verändert. Was man aber mit Gewissheit sagen kann ist, dass es keinerlei Muskeln am Auge gibt, die für die Fehlsichtigkeit verantwortlich sind, und die man irgendwie trainieren könnte. Auf die natürlichen Korrekturänderungen hat man keinen Einfluss

Antwort
von euphonium, 19

Hallo niformhumor

eine "normale" Kurzsichtigkeit entsteht tatsächlich dadurch, dass der Augapfel zu lang gewachsen ist.
Wissentschaftlich wurde noch nicht bewiesen, dass irgendeine Art Augentraining diese Kurzsichtigkeit wieder rückgängig machen kann. Ich denke die meisten diesbezüglichen Berichte stammen von Menschen, die ein INteresse daran haben, ihre Bücher zu verkaufen.

Also muss ja ihr Augapfel geschrumpft sein, oder? Wie ist das dann möglich?
Schrumpfen oder rückwärts "wachsen" tun die Augen sicherlich nicht.
Das optische System des Auges hat ca. 60 Dioptrien, also ganz schön viel, jetzt kann es natürlich sein, dass in seltenen Fällen nicht die Länge Ursache der Kurzsichtigkeit ist, sondern irgendeine andere Störung. Ich habe zwar noch nie davon gehört, aber möglich wäre es ja, dass eine solche Störung durch  Training verbessert werden kann. Auch dafür/dagegen kenne ich keine seriöse Untersuchungen.

Es gibt aber tatsächlich eine Ursache, wann die Glasstärke von Kurzsichtigen schwächer wird,sogar bis auf Null Wirkung. Das ist die sogenannte Alterssichtigkeit, die mit ca. 40 beginnt und immer eine +Wirkung hat, egal ob bei Kurz-oder weitsichtigen Menschen. Ursache ist, dass die Linse im Auge nicht mehr ellastisch genung ist, um sich auf die entsprechenden Entfernungen einstellen kann. Zunächst gilt das nur für die Nähe, aber im Laufe der Jahre macht es sich auch in der Ferne bemerkbar.

Ich hoffe, es hat Dir etwas geholfen.

Frohe Ostern

Antwort
von noname68, 26

kurzsichtigkeit entsteht durch eine vergrößerung der augäpfel; in den meisten fällen ist das eine störung im flüssigkeitshaushalt der sog. gallertmasse im augen-inneren. daher prüfen augenärzte auch mit spaltlicht-geräten die augen-seitenwände auf risse im gewebe. leider kennt aber die wissenschaft nicht die auslöser, daher kann man das auch nicht medikamentös behandeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community