Frage von anitaadrijan, 21

"Aufwandsrückstellung" BWL?

Kann mir jemand diesen Begriff verständlich erklären, sodass ich ihn verstehe.

Antwort
von marcussummer, 9

Das ist ein Begriff aus dem Rechnungswesen, der Verbindlichkeiten beschreibt, bei denen klar ist, DASS sie anfallen, die in ihrer HÖHE aber noch nicht feststehen. Zum Beispiel die Kosten einer bereits beschlossenen, aber noch nicht durchgeführten Instandsetzung einer Maschine. Wenn ich diese Verbindlichkeit in der Buchhaltung ausdrücken will, bilde ich eine "Aufwandsrückstellung".

Antwort
von Ninombre, 9

Wie so oft finden sich doch schon die Erklärungen im Netz, hier bei Wikipedia.

https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCckstellung

Die Rückstellungen können generell in Schuld- und Aufwandsrückstellungen
unterteilt werden. Bei einer Schuldrückstellung besteht gegenüber
Dritten eine ungewisse Rechtsverpflichtung, während bei einer
Aufwandsrückstellung eine Selbstverpflichtung vorliegt, etwa bei der
beschlossenen – und noch nicht vollzogenen - Durchführung von
betrieblichen Instandhaltungsmaßnahmen.

Antwort
von AmateurGamer86, 14

du bzw das Unternehmen packt Geld zur Seite (Rückstellung) für eine Ausgabe (Aufwand), bei der schon bekannt ist, dass sie anfällt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten