Frage von yulunga, 43

Aufwandsentschädigung Ehrenamt?

Hat jeder ehrenamtliche Helfer einen Anspruch auf Aufwandsentschädigung? Wenn ja, wo stellt man den entsprechenden Antrag dazu?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von marcussummer, 31

Ein Ehrenamt wird - wie der Name schon sagt - grundsätzlich ehrenamtlich, also ohne Vergütungsanspruch ausgeübt. Auch Aufwandsentschädigungen sind NICHT verpflichtend, weder pauschal, noch nach Stunden, noch gegen Aufwandsnachweis. Das ist ja gerade der Sinn eines EHRENAMTES.

Soweit bei dem jeweiligen Träger Mittel zur Verfügung stehen und er Aufwandserstattungen für angemessen hält, KÖNNEN jedoch Aufwendungen erstattet werden. Dafür bedarf es aber je nach Rechtsform des Trägers (z.B. Verein) eines entsprechenden Beschlusses, der dann auch die Zahlungsvoraussetzungen (Antrag, Darstellung der Aufwendungen und ähnliches) regelt.

Antwort
von GerdausBerlin, 20

Zuständig für die Ausschüttung von Geld ist zunächst der Kassenwart des Vereins, der die ehrenamtliche Tätigkeit organisiert.

Falls dieser sich nicht alleine entscheiden kann oder dies laut Satzung oder laut Beschluss nicht darf, kann er (oder du) den gesamten Vorstand des Vereins dazu befragen - oder aber die Vollversammlung des Vereins (auf einer Sitzung oder per Rundschreiben).

Falls der Verein dazu zu wenig Geld hat oder zu geizig ist, kann er öffentliche Gelder (von Jobcenter, von der Stadt, vom Land, vom Bund, von Europa, z. B. vom europäischen Sozialfond) und private Gelder (von betuchten Mitgliedern, von privaten Sponsoren, von Werbepartnern, von anderen Firmen; und von Spendern: Spenden können steuerabzugsfähig sein!) dazu beantragen.

Möglich ist auch ein sog. "Ein-Euro-Job" über das Jobcenter. Es gibt aber je nach Gemeinde auch andere Möglichkeiten, ein Ehrenamt zu finanzieren - frage mal den Vorstand des Vereins und auch Mitglieder deines Gemeinderates.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort
von qugart, 23

Nein, der Anspruch besteht nicht generell. Je nach Bundesland ist das anders geregelt.

Antwort
von Kleckerfrau, 38

Frag deinen Vorstand und ich denke da musst du es auch beantragen.

Antwort
von KatzenEngel, 18

guck mal, ganz einfach zu ergooglen:

Vielleicht hilft Dir das?

http://www.buergergesellschaft.de/praxishilfen/arbeit-im-verein/fragen-antworten...

Aber auf alle Fälle musst Du mit dem Träger/ Vorstand, bei dem Du das Ehrenamt machst, das besprechen und dann das entsprechend beantragen :)

Antwort
von kenibora, 22

Unter "Ehrenamt" ist eigentlich kostenlos zu verstehen, aber z.B. auch Sportvereine bekommen dafür öffentliche Gelder und können ehrenamtliche Mitarbeiter honorieren. Haben auch Anträge dafür zur Verfügung!

Antwort
von augsburgchris, 26

bei dem Träger bei dem du das Ehrenamt ausübst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community