Aufwärmvorgang bei Unterkühlung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten



Hey,

Wöchentlich is quatsch, Das passiert schon innerhalb von Stunden. Nur eben langsam und kontrolliert durch Fachpersonal (Rettungsdienst/Klinikpersonal). 

Der Patient wird (vorsichtig, so wenig wie möglich Bewegen) in einen normal temperierten Raum! (Nicht auf 30 Grad aufheizen) gebracht. Dem Patienten werden trockene Kleider angezogen und zugedeckt. Das reicht schon im allgemeinem an Wärmezufuhr.


Wird der Patient zu schnell „aufgetaut“ fliest das kalte Blut zu schnell in den Rumpf was Herzrhythmusstörungen hervorrufen und schließlich zum Herz Kreislaufstillstand führen kann.

LG Anemone95


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Wöchentlich stimmt nicht, das geschieht innerhalb Stunden!
Je nach Grad der Unterkühlung wird das anders gehandhabt. Ist die Unterkühlung nur sehr leicht, dann reicht eine Decke. Ist sie sehr stark, also dass die Person wahrscheinlich Bewusstlos ist wird das Blut durch eigene Maschine gepumpt wo es seeeeehr langsam erwärmt wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wöchentlich ist unsinn, aber die sache hat einen wahren kern.

wenn man eine stark unterkühlte person zu schnell aufwärmt, fließt irgendwie eine menge kaltes blut in den rumpf und kann die person umbringen.

Weiß jetzt nicht mehr genau wieso..... aber die normalte temperatur wird so schnell und risikolos wiederhergestellt wie möglich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?