Frage von MonikaDodo, 45

Aufteilung in meiner Ehe so ok?

Das Haus meines Mannes ist bezahlt.
Unser Verdienst ist ungefähr gleich.
Ich überweise ihm 300€ mtl. Und bezahle die Lebensmittel Ca 600€.
Wir haben getrennte Konten, möchte ich so. Bei Tod Erbe ich die Hälfte und habe das Wohnrecht. Die andere Hälfte bekommt sein Sohn. Ich stehe nicht im Grundbuch. Ist die Aufteilung so ok? Habe manchmal Zweifel.

Antwort
von Schokolinda, 41

das wohnrecht würde ich mir im grundbuch eintragen lassen. besser wäre noch niesbrauchrecht- dann kannst du ggf. vermieten.

ob die ausgaben gerecht verteilt sind, sieht man erst, wenn man mal eine kostenaufstellung macht.

600 euro für lebensmittel finde ich schon etwas viel- wie groß ist denn eure familie? oder wird da gerne gut gegessen, weil du die rechnungen zahlst?

du solltest auf keinen fall die lebensmittel bezahlen und er bezahlt dann anschaffungen wie TV, waschmaschine, auto - die gehören ihm dann nämlich. solltet ihr euch trennen, darf er die ganze einrichtung mitnehmen, während du ihm schön die lebensmittel finanziert hast, von denen nichts mehr da ist.

Kommentar von MonikaDodo ,

Es Leben nur wir zwei hier! Das Testament wurde gemacht, nachdem ich eingezogen und wir verheiratet waren. Nebenkosten die man hat... Strom Telefon, Heizung, usw.

Kommentar von MonikaDodo ,

Habe das niesbraucharecht!

Antwort
von herakles3000, 19

Das Wohnrecht gilt auf Dauer nur wen es im Grundbuch steht.Wiso must du ihm auch noch Unterhalt zahlen wen er dasselbe wie du verdint Unterhlat zahlt man erst nach einer Scheidung und da geht es auch nach dem Verdinst Er zahlt keine miete und blos  die Betriebskosten bzw auch das öl/gas fürs Haus.Die 300€ Würde ich Selber behalten solange er keinen guten grund dafür hat das er das braucht zb weil er damit die Bank Bedint hattedu bezhalst schon die Lebensmitteln für 2 warum soltest du dan noch Geld an ihn abtretten.!..

Kommentar von MonikaDodo ,

Das lebenslange Wohnrecht und die Hälfte vom Haus ist notariell beglaubigt und beim Amtsgericht hinterlegt

Antwort
von Ranzino, 27

Nun ja, magst das Haus denn teilen ? Du hast "sein Sohn" geschrieben, nicht "unser Sohn". 

Und natürlich darf dein Mann per Testament noch kurz vor Schluss anders verfügen und dich auf Pflichtteil setzen. 

Und wenn euer Verdienst gleich hoch ist, frage ich mich, wofür er die 900 Öcken bekommt. Sollst in der Ehe denn Miete zahlen und das gesamte Essen ?? Sorry, aber gewöhnlich sieht Ehe anders aus.

Kommentar von MonikaDodo ,

Wie fändest du es denn fairer?

Kommentar von Ranzino ,

Ah, habe weiter unten gelesen, dass er für Versicherungen und Abwasser u.ä. aufkommt. Nun, wenn ihr euch für getrennte Konten entschieden habt, dann mag es so gehen.
Bitte bedenke trotzdem, dass du auch für diese Kosten haftest, weils nun mal euch beiden zugute kommt. Umgekehrt haftet er für die Posten, die du normalerweise löhnst.

Sagen wir mal so: ich würde es nicht so machen. In der Ehe wird geteilt, nicht krämermäßig aufgerechnet.
Aber ich bin auch nicht mit dir verheiratet. ;)

Kommentar von MonikaDodo ,

Er hat vorgeschlagen ein gemeinsames Konto zu eröffnen, beide Gehälter gehn dort drauf und alles wird dort abgebucht. Fändest du das besser?

Kommentar von Ranzino ,

Ich persönlich ja. Wie allerdings schon gesagt: es ist nicht meine Ehe und ich mag/darf euch/dir nicht reinreden. 

Zwischenlösung wäre, dass ihr eigene Gehaltskonten behaltet, aber beide was abzwackt und das auf ein 3. und dann gemeinsames Konto schiebt. So behält jeder seine Unabhängigkeit und trägt trotzdem zum gemeinsamen Haushalt bei.

Kommentar von MonikaDodo ,

Danke! Auch ne gute Idee!

Antwort
von Joschi2591, 23

Das sind zu wenige Angaben, um eine fundierte Aussage treffen zu können.

Ich frage mich z.B., wofür Du ihm 300 € zahlst und warum auch noch 600 € für Lbm.

Außerdem erbst Du nur, wenn er zuerst stirbt und es im Testament auch so schriftlich festgehalten ist. Wohnrecht ebenso. Behaupten kann man vieles, und ein Testament kann man auch unbemerkt ändern.

50:50 führt meistens zu Problemen, bei denen dann einer den Kürzeren zieht.

Kommentar von MonikaDodo ,

Er meint, würde ich alleine leben hätte ich ja auch Ausgaben für Lebensmittel, wenn dann auch nur die Hälfte, also müsste Mann 300€ Lebensmittel rechnen.

Antwort
von silberwind58, 34

Wofür 300 € überweisen? Und die Lebensmittel? Zahlt Dein Mann nicht auch was ? Bist Du ins Haus zu Deinem Mann gezogen? Ich hab da auch zweifel!

Kommentar von MonikaDodo ,

Ja ich bin zu ihm gezogen. Er hat es alleine abbezahlt.

Antwort
von AmandaF, 40

Das scheint mir hoch zu sein. Hat er denn monatlich ähnlich hohe Ausgaben? Und wohnt sein Sohn mit bei euch und hat kein eigenes Einkommen?

Kommentar von MonikaDodo ,

Nein, außer uns wohnt keiner mehr hier. Es ist sein Sohn.

Kommentar von MonikaDodo ,

Na, wenn wir essen gehn oder sonst aus, bezahlt er.

Antwort
von MyLittlePony7, 45

Seid ihr Verheiratet? Wenn ja wie lange? Nach 10J Ehe hast du auf die Hälfte des Besitzes Anspruch.

Kommentar von MonikaDodo ,

Ja wir sind verheiratet, 1 Jahr

Antwort
von Eckmuehl, 39

die hab ich in diesem Fall allerdings auch

Antwort
von Januar07, 28

Sieh zu, dass Du schleunigst im Grundbuch eingetragen wirst!

Wofür zahlst Du denn 300€ monatlich?

Und noch ne Frage: habt Ihr einen Ehevertrag?

Kommentar von MonikaDodo ,

Nein wir haben keinen Ehevertrag. Testament siehe oben. Ins Grundbuch... Dann hätten wir ja kein Testament gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten