Aufstockung Hartz 4 ...?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst es Versuchen ob du es bekommst ist eine andere sache

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Bedarf nach Hartz, solange Du alleine lebst, wäre:

Kosten der Unterkunft zuzüglich der Regelsatz von 404,-- Euro.

Wenn ich Deine bisherigen Fragen einbeziehe - hast Du ein Kind? Gegenfrage: bist Du alleinerziehend?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von openlove
04.11.2016, 16:58

Ich habe noch kein Kind erst am 22.11.16

0

Vorrangig wäre hier Wohngeld,wenn du Eigentümer / Mieter von selber bewohntem Wohnraum bist,dass benötigte Mindesteinkommen erreichen würdest und mit deinem Einkommen inkl.dem Wohngeld deinen Bedarf nach dem SGB - ll / SGB - Xll decken könntest !

Wenn du Single bist und dein Kind noch nicht geboren ist stünde dir ab der 13 SSW - bis zur Geburt des Kindes ein Mehrbedarf von 17 % deines derzeitigen Regelsatzes von 404 € zu,also noch mal 68,68 € dazu.

Dazu käme dann min. noch deine KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ),dass würde dann deinen derzeitigen Bedarf ergeben.

Von deinen 710 € ALG - 1 kannst du dann min.30 € Versicherungspauschale in Abzug bringen,wenn du z.B. noch ein KFZ - hättest könntest du auch Haftpflicht und Steuern in Abzug bringen,aber nur solange du ALG - 1 beziehst.

Du hättest dann also max. noch 680 € anrechenbares Einkommen und abzüglich deiner derzeit angenommenen Regelleistung inkl.Mehrbedarf von 472,68 € blieben dir von deinen 680 € noch etwa 207,32 € die dann auf deine KDU - angerechnet würden.

Ab der Geburt würde dann dieser Mehrbedarf von 68,68 € entfallen,dafür stünde dir dann wenn du alleinerziehend bist ein Alleinerziehenden Mehrbedarf von 36 % deines Regelsatzes zu,dass würden dann derzeit 145,44 € sein,dazu dann dein Regelsatz von 404 €.

Ab 2017 kämen dann voraussichtlich 5 € dazu,dann würde der Regelsatz bei 409 € liegen,demnach würde dann auch dein Mehrbedarf etwas ansteigen.

Dem Kind würde min. ein Regelsatz von 237 € zustehen und 50 % ( KDU - Kopfanteil ) der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ),es bliebe also bei deiner Warmmiete,nur sie wird dann auf 2 Personen verteilt,dein Bedarf würde dann also in Bezug auf die KDU - sinken.

Auf den Bedarf deines Kindes würde dann das Kindergeld / Unterhalt / Unterhaltsvorschuss / Waisenrente usw.angerechnet.

Du solltest dir dann im Internet ggf.mal einen kostenlosen Rechner für das Wohngeld suchen und einen für den Kinderzuschlag von der Agentur für Arbeit,wenn du da weniger Anspruch hast und könntest euren Bedarf nicht decken,dann könntest du einen Antrag auf ALG - 2 stellen,kannst du auch so machen,denn sollte ein vorrangiger Anspruch bestehen würde dich das Jobcenter von selber darauf aufmerksam machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

KLar, beantragen kann man alles, aber ob es genehmigt wird?

Ich glaube, Arbeit bringt mehr ein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
04.11.2016, 17:26

Im 9. Monat Schwangerschaft?

1

Was möchtest Du wissen?