Frage von carrybradshaw, 49

Aufstockung durch Hartz4?

Vier köpfige Familie lebt derzeit von Hartz4. Bald fünf köpfige Familie (mutter,vater,2kinder . Bald drei kinder)

Vater hat nun festanstellung uber zeitarbeit. 1360euro brutto fur 4 btw 5 familien mitglieder.

Haben wir anspruch auf Aufstockung?wohngeld? Etc.pp

1360euro brutto lohn 184 euro kindergeld 184 euro kindergeld

Kennt sich jemand aus?

Miete beträgt 650euro warm

Antwort
von isomatte, 19

An der Miete ändert sich ja nichts,diese wird dann eben nicht mehr durch 4 sondern durch 5 Personen geteilt,bleibt also alles beim alten !

Nach der Geburt steht euch fürs Baby derzeit ein Regelsatz von 237 € zu,abzüglich von 196 € Kindergeld blieben vorerst ein Bedarf von 41 €.

Dann kommt dein Elterngeld dazu,wenn du vorher nicht arbeiten warst wirst du nur das staatliche Mindestelterngeld von 300 € bekommen.

Es kommt dann darauf an wie du dieses aufteilst,bei 1 Jahr würden dir 270 € als anrechenbares Einkommen auf den Bedarf angerechnet und bei 2 Jahren nur 120 €,es bliebe dann in beiden Fällen deine 30 € Versicherungspauschale auf sonstiges Einkommen.

Also mal angenommen du teilst es auf 2 Jahre auf,dann würden 120 € anrechenbares Elterngeld bleiben und zieht man den Bedarf vom Baby von 41 € davon ab,dann blieben noch 79 € die du schon mal weniger bekommen würdest.

Bei 1360 € Brutto steht deinem Mann dann erst mal 100 € Grundfreibetrag zu,von 100 € - 1000 € Brutto 20 % und weil ihr minderjährige Kinder habt noch mal von 1000 € - 1500 € Brutto 10 % Freibetrag,ohne Kinde / er würde die letzte Stufe der Freibeträge nur von 1000 € - 1200 € Brutto gehen und davon dann 10 % Freibetrag.

Also steht deinem Mann dann bei 1360 € Brutto ein Freibetrag von 316 € zu und diese kann er von seinem Nettoeinkommen abziehen,dass ergibt dann vorerst sein anrechenbares Nettoeinkommen.

Dazu könnte er dann ggf.noch Aufwendungen wegen der Beschäftigung absetzen,z.B. höhere Fahrkosten und dann kämen die 79 € dazu,dass zusammen ergibt dann das gesamte anrechenbare Einkommen und das wird dann von eurem Bedarf abgezogen,den Rest würdet ihr dann ggf.als Aufstockung bekommen.

Denn Wohngeld und Kinderzuschlag wären hier vorrangige Leistungen,dazu gibt es jeweils im Internet kostenlose Rechner.

Der Kinderzuschlag von der Agentur für Arbeit würde aber nur dann gezahlt,wenn ihr mit eurem Einkommen / Wohngeld und dem Kinderzuschlag dann keinen Anspruch mehr auf ALG - 2 bzw. für die Kinder unter 15 Sozialgeld haben würdet.

Euer Bedarf nach der Geburt würde dann min. so aussehen :

- 650 € KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung

- 728 € Regelsatz für euch zwei Erwachsene ( 2 x 364 € )

- min. 3 x 237 € Regelsatz für die Kinder,wenn die beiden nicht schon 6 sind,dann würden es von 6 - 13 derzeit 270 € sein.

Also stünde euch an Bedarf dann min. 2089 € pro Monat zu.

Anrechenbares Einkommen hättet ihr dann :

2 x 190 € = 380 € + 1 x 196 € = 576 € Kindergeld.

Dazu kommt dann entweder 270 € oder 120 € anrechenbares Elterngeld,dann gehen wir mal vom max. aus,also 270 €,dann würden es schon 846 € anrechenbares Einkommen sein.

Wenn dein Mann nun 1360 € Brutto hat und würde 1060 € Netto bekommen,kommt auf die Steuerklasse an,dann würden nach Abzug der 316 € Freibetrag noch ca. 744 € anrechenbares Nettoeinkommen bleiben.

Dann hättet ihr 846 € + ca. 744 € = ca. 1590 € anrechenbares Einkommen.

Der Bedarf würde bei min. 2089 € liegen,ihr hättet dann auf jeden Fall noch einen Anspruch von ca. 500 €,wenn der Bedarf dann nicht schon mit Wohngeld und Kinderzuschlag gedeckt wäre.

Antwort
von Indivia, 17

Es gint 190€ Kindergeld. Für das 3 Kind sogar 196€ Kindergeld. Bekomtm deine Frau noch Geld aus Minijob ; Eltengeld etc?

Du solltesterst inmal schauen ob euch Wohngeld und Kinderzuschlag zusteht.Das kannst du über diverseRechner im Internet. ( würde den jCStreß ersparen)

Ansonsten kannst du es bei einem alg2 rechner versuchen dann solltest du in etwa wissen was euch zusteht.

Antwort
von Girschdien, 25

Antrag stellen, unbedingt. Bei der Anzahl der Personen in der Bedarfsgemeinschaft sollte es möglich sein, weiter aufzustocken. Als Single konnte ich mit 1200€ Brutto noch aufstocken.

Antwort
von sunnyhyde, 22

kindergeld wurde in ganz deutschland erhöht...deine finanzen hast du nicht richtig im griff...dann kommt kindergeld für das 3 kind dazu..und was hast dein mann netto?

Antwort
von vikodin, 19

da musst du zum zuständigen amt gehen... es kann aber sein dass ihr evtl wohngeldzuschuss oder ähnliches bekommt... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten