Frage von aurevoir, 127

Habe ich die Aufsichtspflicht verletzt als Schwester?

Ich bin eine volljährige Schülerin. Seit ich Auto fahren darf, hat mich meine Mutter gebeten, meine Schwester frühs in die Kita zu bringen. Das passt sowohl zeitlich als auch von der Entfernung. Heute morgen fühlte sich meine Schwester schlecht und konnte aufgrunddessen nicht in die Kita. Da ich sehr unter Zeitdruck war, mich um sie zu kümmern und noch rechtzeitig zur Klausur zu kommen, habe ich ihr gesagt, sie soll zum Opa rüber gehen. Er wohnt in der unteren Etage im gleichen Haus. Als ich heute von der Schule kam, erhielt ich schwere Vorwürfe, ich hätte als 18 jährige meine Aufsichtspflicht verletzt. Nun meine Frage: verfüge ich als Schwester überhaupt über eine AufsichtsPFLICHT? Doch wohl eher eine SchulPFLICHT, die es mir nicht erlaubt, die Klausur und generell den Unterricht zu verpassen. Zumal meine Schwester nach meiner Aufforderung den ganzen Tag bei den Großeltern war.

Antwort
von TrudiMeier, 52

 Selbstverständlich hast du die Aufsichtspflicht, denn sie wurde dir von deiner Mutter übertragen. Deine Schwester ist offensichlich noch klein, wenn sie in die Kita geht?  Auch wenn ich nachvollziehen kann, dass du zur Klausur nicht zu spät kommen wolltest, kannst du deine kleine Schwester, die sich zudem nicht gut fühlte, nicht sich selbst überlassen und sagen: "Geh zu Opa!"  Auch oder gerade weil er im gleichen Haus wohnt, hättest du sie wenigstens dort abliefern können. Das wäre dir durchaus möglich gewesen und zu spät wärst du auch nicht gekommen. Was hätteste denn gemacht, wenn deine Schwester gestürzt wäre und sich verletzt hätte? Oder wenn Opa nicht aufgemacht hätte? Auch wenn alles gut gegangen ist, du hättest zumindest dafür Sorge tragen müssen, dass deine Schwester in die Obhut der Großeltern gelangt. Dazu reicht ein "geh zu Opa" nicht aus.

Antwort
von Goodnight, 25

Man kann auch alles übertreiben! Die Leute die am meisten fordern bringen meistens selber nicht sehr viel.

Sollen doch in Zukunft deine Eltern oder deine Grosseltern die Kleine in die Kita bringen.

Antwort
von mirolPirol, 57

Solange dir die Kleine überantwortet ist, hast du natürlich die Aufsichtspflicht. Deine Eltern vertrauen dir! Du hättest ihr nicht nur sagen sollen, was sie tun muss, sondern sie selbst zum Opa bringen müssen. Er könnte ja - entgegen allen Erwartungen - ebenfalls nicht in der Lage sein, deine Schwester zu beaufsichtigen (krank oder gar nicht zu Hause). Du hast einen Fehler gemacht. Lerne daraus.

Das Wohl eines Kindes ist wichtiger, als eine Klausur. Deine Schwester hätte ja auch etwas Dummes machen oder abhauen können...

Antwort
von Volkerfant, 31

Dir wurde die Aufgabe übertragen, deine Schwetser in die Kita zu bringen. Demnach hast du auch die Aufsichtspflicht.

Wenn du diese Aufgabe zeitlich nicht einhalten kannst, musst du mit deiner Mutter sprechen, sie muss dann jjenmanden anderes damit beauftragen.

Antwort
von Wonnepoppen, 71

Wenn sie den ganzen Tag bei den Großeltern war, hast du "nichts" verletzt!

Kommentar von aurevoir ,

Das einzige, was ich nicht geschafft habe, aufgrund des Zeitdrucks, den Großeltern persönlich Bescheid zu sagen. Das heißt meine Schwester ist selbstständig rüber und hat gesagt was los ist.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Aber sie ist rüber!

Es wäre nicht schlecht gewesen, wenn du dich mal erkundigt hättest, ob sie auch an gekommen ist, bzw. wenn er in der unteren Etage wohnt, sie schnell mit runter zu nehmen?

Antwort
von XLeseratteX, 62

Ja, auch als Schwester hast Du eine Aufsichtspflicht. Die Schulpflicht ist allerdings im Vordergrund und auch die Klausur.
Da Du Deine Schwester aber zum Opa geschickt hast, hast Du dafür gesorgt, dass sie unter Aufsicht steht. Fazit: Nein Du hast Deine Aufsichtspflicht nicht verletzt, da Du Dich gekümmert hast.

Hättest Du sie alleine gelassen, dann wäre es eine Verletzung der Aufsichtspflicht.

Hast also alles richtig gemacht.

Antwort
von Brillance, 11

guten Morgen,

wo ist eigentlich das Problem, es ist doch nichts passiert, was dem Kind hätte schaden können.

Um solchen Vorwürfen aus dem Weg zu gehen, entzieh dich künftig diesen Verpflichtungen. Deine Eltern sind in erster Linie für deine Schwester verantwortlich. Wenn sie dir und Opa nicht vertrauen, müssen sie sich eben anders organisieren.

Wenn sie dem Kind nicht mal zutrauen eine Treppe alleine zu gehen, wie soll es dann später mal das Leben meistern? Ich finde diesen Vorwurf der Verletzung der Aufsichtspflicht in diesem Fall einfach nur lächerlich.

Du hast Alles richtig gemacht

Antwort
von HeSoYaN, 54

Du hast deiner Schwester keine Geseztliche Aufsichtspflicht.
Nur deine Eltern.

Antwort
von wolfram0815, 49

Man kann alles übertreiben. Deine Schwester war beim Opa! Es ist wohl nix passiert! 

Antwort
von bikerin99, 49

Genaugenommen haben deine Eltern dir die Aufsichtspflicht übertragen. Vermutlich hättest du deinen Opa informieren sollen bzw. deine Schwester bei ihm abgeben. Aber Gott sei Dank ist ja nichts passiert.

Kommentar von aurevoir ,

Ja natürlich wäre es besser gewesen, persönlich Bescheid zu sagen, aber es ist ja nun nur die Treppe runter und sie ist da! Sprich, auf dem Weg zum Opa kann unmöglich was passieren

Kommentar von TrudiMeier ,

Aber natürlich kann auch da was passieren. Deine Schwester fühlte sich nicht gut, da kann sie leicht auf der Treppe stürzen.

Antwort
von catweasel66, 43

wer hat dir die vorwürfe gemacht? wie alt ist deine schwester ?

Kommentar von aurevoir ,

Schwester ist 6 Jahre. Die Großeltern(!) haben mir die Vorwürfe gemacht

Kommentar von wiesele27 ,

du kennst deine Schwester und warst dir sicher, daß sie zu den Großeltern geht.

nehm die Vorwürfe deinen Großeltern nicht übel, wenn man älter wird, wird man ängstlicher und kann sich die schlimmsten Sachen vorstellen.

Früher waren die Kinder längst nicht so selbstständig wie heute, daher die Angst, daß hätte etwas passieren können

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten