Frage von ellibelli7718, 80

Aufsatz über " Verletzen überfüllte Flüchtlingsheime die Menschenrechte" ?

Heyy!Ich muss einen Aufsatz über das Thema "Verletzen überfüllte Flüchtingsheime die Menschenrechte".Weiß nich wie ich des machen soll.Hoffe jmd. weß weiter!?

Antwort
von peace1287, 58

Naja zu aller erst würd ich dir raten, die Menschenrechte mal genauer anzusehen.. dann nach rechten suchen, die dadurch gegebenenfalls verletzt werden.. das ganze dann anhand von Beispielen aufzeigen und erläutern weshalb die aufgeführten rechte verletzt werden... 

Ich würde das ganze in drei wesentliche punkte aufgliedern.. zum einen

1. Fakten

2. Deine persönliche Meinung

3. Punkte die diskutierbar sind, also rechte die verletzt werden, man aber unterschiedlich auslegen kann. Dann erläutern weshalb sie unterschiedlich auslegbar sind. 


So in etwa würd ich es machen.. 

Kommentar von peace1287 ,

Naja und ein bisschen anschaungsmaterial wie zb fotos von überfüllten flüchtlingsheimen sind natürlich auch sinnvoll..


Hoff ich konnte dir ein bisschen helfen..

Kommentar von peace1287 ,

Ps. Um es richtig gut zu machen. Vllt kannst du ja ein interview mit einem flüchtling führen und dieses mit verwenden.. frag doch einfach mal höfflich nach.. aber bitte mit etwas feingefühl! Derjenige soll sich dabei nicht wie ein mensch 2. Klasse vorkommen, der wie ein anschauungsobjekt vorgeführt wird.. 

Kommentar von kayo1548 ,

"Vllt kannst du ja ein interview mit einem flüchtling führen und dieses mit verwenden."

kann man sicher als Anschauungsmaterial verwenden; man muss natürlich aufpassen das man daraus keine statistische Relevanz schlussfolgert

Alles in allem müsste man natürlich noch die Frage klären "wann ist überfüllt überfüllt" vielleicht sollte man auch eher mit "wann" an die Sache herangehen "wann verletzen überfüllte Flüchtlingsheime die Menschenrechte?"

Mit irgendwelchen Wertungen würde ich da im Endeffekt aber vorsichtig sein, wenn man dies nicht gleichzeitig kontrovers darstellen und anhand dessen Lösungsstrategien ermitteln kann, sonst wirkt das irgendwie halbfertig.

Wie genau man in die Thematik gehen kann und sollte hängt natürlich vom Thema ab.

Die einzelnen Rechte herauszusuchen und dann zu schauen wann das wie wo eintreten könnte und vielleicht noch zu schauen wo das vielleicht bereits eingetreten ist halte ich auf jedenfall für eine gute Herangehensweise und dahingehend bietet das Thema sicher Unmengen an Potential.


Antwort
von LydiaDaniM, 22

Keine Menschenrechte werden damit verletzt.

Antwort
von 1988Ritter, 35

Ein Flüchtling entflieht einem Gefahrenbereich.

Ist er dem Gefahrenbereich entflohen....ist er in Sicherheit.

Die Sicherheit muss dann aber nicht gleichbedeutend mit einem komfortablen Leben sein. Der Flüchtling muss halt mit dem zufrieden sein, was ihm so geboten wird.

Menschenrechte werden immer nur dann verletzt, wenn dies mutwillig geschieht. Wenn ein Staat wie unserer, keine anderen Möglichkeiten wie jetzt hat, dann ist dies keine Verletzung der Menschenrechte, sondern eine Hilfe nach den gegebenen Möglichkeiten.

Kommentar von Apfelkind1986 ,

Menschenrechte werden immer nur dann verletzt, wenn dies mutwillig geschieht.

Bitte was? oO

Das sehen Menschenrechtler und Völkerrechtlich sicher ganz anders...

Kommentar von peace1287 ,

Dem stimm ich auch nicht zu! Und steht hier auch nicht zur frage! Ein mensch besitzt rechte und würde... daher hat ein mensch auch das Recht auf ein menschenwürdiges leben! Dazu gehört eben auch, dass einem menschen ein bestimmter wohnraum zur Verfügung gestellt werden muss. Und das dieser lebensraum auch eines menschen würdig und angemessen ist! Alles andere würde hier einen Verstoß gegen die gegebenen Menschenrechte darstellen. Und wenn ein staat wie die Bundesrepublik die Menschenrechte willkürlich auslegt, dann sind im grunde die menschenrechte als solche hinfällig. Daher ist es wichtig ind unerlässlich, dass diese stets nach strengen Maßstab geachtet und umgesetzt werden! Alles andere steht hier außer frage!

Antwort
von ManuViernheim, 15

Ich finde ,dass die Menschenrechte der Flüchtlinge nicht verletzt  wurden, weil sie eingeengt wohnen.

Jeder "echte" Flüchtling ist dankbar, nicht mehr im Kriegsgebiet sein zu müssen.

IS Anhänger aber wollen, dass ihre "Schäfchen" in Luxus leben.

Außerdem ist das alles gezielt. Sie ( IS ) wollen mit Gewalt Deutschland und die Wirtschaft kaputtmachen.

Hierzulande gibt es viele, die haben 5 Kinder und nur 1 Kinderzimmer.

Da sind auch keine Menschenrechte verletzt.

Kommentar von kayo1548 ,

"Ich finde ,dass die Menschenrechte der Flüchtlinge nicht verletzt  wurden, weil sie eingeengt wohnen."

ich denke bei einer solchen Arbeit geht es eher darum die relevanten Rechte aufzugreifen und anhand deren dann zu einem Entschluss zu kommen.

Selbst wenn man sich da sicher ein sollte, dass dem nicht so ist, sollte man es trotzdem in oben genannter Form machen.

Ist eigentlich ähnlich wie im Jura Studium: da übt man gewisse Vorgehensweisen auch an Fällen in denen man eigentlich bereits am Anfang weiß wie es "ausgeht", aber genau hier kann man das sehr gut üben und das dann später auf komplexere Dinge ausbauen.

Kommentar von peace1287 ,

Find auch das, dass nicht zur frage gehört. Das spiegelt lediglich deine eigene meinung wieder. 

Und im luxus lebt sicherlich keiner derer, die gezwungen waren aus ihrer heimat zu fliehen. Das Gegenteil ist genau genommen der fall! Die menschen haben fast alles, was sie besaßen verloren, einschließlich ihrem zuhause. Ich weis nicht wie du das siehst aber luxus definiere ich doch ein wenig anders.. 

Nun und wie bereits erwähnt hat jeder mensch das recht auf gewisse dinge. Und wie ebenfalls bereits in meinem anderen kommentar erwähnt, ist es wichtig, dass diese rechte geachtet und umgesetzt werden. Alles andere würde den verlust unserer demokratischen und rechtsstaatlichen gesellschaft bedeuten und wäre ein einziger rückschritt.

Gezielt wird hier auch keine wirtschaft kaputt gemacht! Das ist nun wirklich zu weit hergegriffen und ist mehr Verschwörungstheorie als ein belegbarer fakt! Es gibt in vielen ländern krieg und konflikte. das menschen davor flüchten ist seit jeher eine verständliche und nachvollziehbare Verhaltensweise des menschen. 

Ebenso wiederspreche ich der annahme, das der IS ausgebildete Attentäter im großen stil unter die flüchtenden schleust. Natürlich mag es sein das der ein oder andere dabei ist. Dennoch gibt es weit bessere und vor allem schnellere und unkompliziertere Möglichkeiten, um potentielle Attentäter nach europa zu bringen, als der überaus anstrengende und lebensgefährliche weg, den Flüchtlinge nehmen müssen.

nun, und das es hierzulande auch armut gibt, bestreitet wohl kaum einer. Aber diese armut lässt sich kaum bis garnicht mit der not und der armut eines menschen vergleichen, der vor krieg, Zerstörung, folter und verfolgung fliehen musste.  

Auserdem! Um nochmal auf das gezielte zerstören der wirtschaft zurück zu kommen. In somalia (nur mal als einzelnes beispiel) gibt es seit über 20 jahren krieg. Das land ist mit abstand eines der gefärlichsten und ärmsten länder der welt. Der IS kann also überhaupt nichts geplannt haben, da es diesen nicht mal annähernd so lange gibt! Ähnliches gilt für Länder wie Sudan, kongo, Eritrea usw. 

Naja und mal von all den dingen abgesehen! Wer ein bisschen über unsere weltgeschichte weis, der weis auch, dass die armut und die instabilen politischen und gesellschaftlichen situationen in vielen dritte welt ländern, unmittelbar mit der Kolonialzeit zu tun haben. Aus diesem grund haben auch (meiner meinung nach) ehemalige kolonialstaaten wie Deutschland, GB, spanien, portugal usw. eine verpflichtung sich um die probleme dieser länder zu kümmern! 

Das krieg dabei bis heute ein mehr als einträgliches geschäft ist, an dem in erster linie die westliche wirtschaft mit verdient, steht dabei noch auf einem ganz anderen blatt geschrieben und würde den rahmen hier bei weitem sprengen, wenn ich es hier ausführlicher erläutern würde.. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten