Frage von Westerender, 12

Aufrüstbares Klappdisplay für Kameras?

Hey, kennt ihr irgend ein Gadget/Livehack, um einer Kamera ohne Klappdisplay (in meinem Fall Canon EOS 100D) eine Möglichkeit zu "verpassen", sich selber zu sehen, wenn man davor sitzt?

Vielen dank für Hoffentlich hilfreiche Antworten ;-)', Westerender.

Antwort
von Skinman, 6

Rein theoretisch stelle ich mir vor, dass man sich dazu ein simples "Periskop" bauen könnte, einfach aus Sperrholz oder so. Aber es wäre so unpraktisch, dass man mit "tethered shooting" vom PC aus oder mit einem externen Monitor viel besser fahren würde. Wie von wem anders hier auf GF vorgeschlagen, zum Beispiel

http://www.amazon.de/Video-Kamera-1080P-Lilliput-Monitor/dp/B00AF5EUAG/ref=sr\_1...

Das Periskop wäre noch relativ easy, zwei im 45°-Winkel angebrachte Spiegel, einer direkt hinter dem Display, der das Bild nach oben reflektiert, und der zweite oberhalb des Gehäuses, der das Bild dann nach vorn reflektiert.

Man könnte das Periskop einfach am Stativgewinde der Kamera festschrauben. Dazu würde man eine Schraube mit 1/4-Zoll UNC-Gewinde benötigen, die sind im Onlinehandel problemlos zu bekommen.

Das ganze Gebilde will man natürlich aber auch noch selbst auf einem Stativ befestigen. Also muss man irgendwie noch ein Stativgewinde in die Bodenplatte des Periskops einbringen. Auch das wird machbar sein, einfach eine entsprechende zöllige Mutter dazu bestellen oder vielleicht bekommt man sogar solche zölligen Einschlagmuttern irgendwo, Wegertseder, was weiß ich.

Die Haken:

1) Das Bild wäre zwar seitenrichtig, stünde aber von vorn gesehen auf dem Kopf, wenn ich mich nicht irre.

2) So lange das Periskop angebracht ist, kann man nicht durch den Sucher gucken. Der untere Spiegel muss am oberen Rand ja mindestens genau so weit vom Display entfernt sein, wie das Display hoch ist. Selbst wenn man einen Ausschnitt in das entsprechende Brett sägte, wäre das Auge viel zu weit weg.

3) Zugang zu Bedienelementen wie Menu- und Info-Button wäre zwar nicht eingeschränkt, weil das hintere Brett ja ein paar Zentimeter Abstand zum Gehäuse hat. Aber während man diese Tasten benutzt, muss man ja das Display sehen können. Man wird also entweder seitlich schräg durch den Spalt drauf gucken müssen, so gut es geht, oder aber von vorn in den oberen Spiegel blicken und die Knöpfe "blind" bedienen.

4) Bei montiertem Periskop kann man den Blitzschuh nicht verwenden, selbst wenn man dort was eingeschoben bekäme, denn es würde den oberen Spiegel verdecken.

Kommentar von Skinman ,

ach ja: Und das Bild wäre natürlich nur so groß wie das Display, 4,2 Zoll oder wie groß das ist. Das reicht auf Armes Länge, wenn man die Kamera in der Hand hat, aber aus größerer Entfernung wird es irgendwann natürlich schnell zu klein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten