Aufräumen! Hilfe, Mutivation?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Arbeite den Haufen Stück für Stück ab, halte dazu eine Müllsack bereit und tue den Müll gleich da rein.
Den Rest, zB. Klamotten in den Wäschekorb, usw.
Der Berg wird immer kleiner und zum Schluß, wenn du fertig bist, überschaue noch dein Zimmer, ob noch was rumliegt! Mit Musik ist es doch perfekt! Dich erschreckt nur der  
"Berg"!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NerdForever
03.04.2016, 12:17

Der 'Berg' ist auch schon zu einer überschaulichen Fläche geschrumpft, bei Musik werde ich immer ein bisschen glücklicher. Aber wenn ich keine Pausen mache, überlebe ich das nicht D:   <- Dramaqueen ;)

0
Kommentar von Windlicht2015
03.04.2016, 12:20

Dann gönne dir die Pausen die du brauchst! Ein paar Minuten Sonne tanken, tut der Seele gut und spendet Energie!

0

Hallo,

stell mindestens 2 Eimer/große Müllsäcke in dem Zimmer auf. Nur so kannst du die Sachen sortieren.

Nimm dir Zeit, mach zwischendurch Pausen. Das schaffst du schon!

LG. Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NerdForever
03.04.2016, 12:12

Also ich habe drei Säcke, einen für Papiermüll, einen für Restmüll, und einen für Zeugs das nicht mir gehört, oder Spielzeug das icz nicht mehr brauche :)

0

Das oberste Stück vom Haufen wegräumen, dann das nächste usw. Wenn du unten angekommen bist, bist fertig. Räum die Stücke aber gleich endgültig weg, nicht wieder auf einen neuen Haufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NerdForever
03.04.2016, 11:50

Das sollte mich jetzt mutivieren? Schade das ich mit meinem PC noch keine Bilder machen kann, dann wäre hier schon lngst eins ^^

0

Am leichtesten ist es für mich, den ganzen Kram in Bereiche aufzuteilen, also jetzt nicht erst eine Ecke, dann die andere, sondern verschiedene "Oberbegriffe" eben. Also bei mir sind da swirklich immer diese 5 Dinge: Kleidung, Schulzeug, Geschirr, Müll, Zeug was nicht in mein Zimmer gehört. Dann räume ich immer eben zuerst die Kleidung auf (bzw. schmeiße 70% in die Wäsche), stapel das Schulzeug ordentlich auf meinem Schreibtisch, räume das Geschirr in die Küche und hol mir ne leere Mülltüte. Dann tu ich einfach alles müllige in die Tüte und dann räume ich noch die paar Sachen, die mir nicht gehören, in die jeweiligen Zimmer. Anschließend noch Bett neu beziehen, saugen, Möbel abwischen und Lüften. Dann tiefe Entspannung, nachdem ich geduscht habe, hach ist das schön. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde einmal schauen, wie man grob alle Sachen unterteilen könnte in Kisten und Boxen. Dann würde ich auf jeden Fall man anfangen den ganzen Müll rauszufischen und dabei halt die ganzen Sachen zu sortieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LonelySweetGirl
03.04.2016, 11:53

Motivation: Danach ist dein Zimmer sauber :)

0

Tja Pech gehabt entweder du willst es dann machst du es auch oder du lässt dein Zimmer vergammeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NerdForever
03.04.2016, 12:11

Sehr aufmerksam -.-

0

Hallo, 

also, zuerst hörst du auf im Computer zu surfen :D

Versuch dann mal das Chaos als eine Art Geschenk zu sehen. 

du hast einen Haufen Geschenke vor dir liegen. Manche sind gut, andere weniger manche echt bescheiden.

Fang einfach an und nimm das erste Stück, überleg, ob du es noch brauchst oder ob es zur Kategorie Müll und Kram gehört. Dann räumst du es entweder auf oder du  wirfst es gleich in den Müllbeutel, den du dir bereit gestellt hast. 

Das klappt. Du wirst sehen. Du entdeckst eventuell viele "Neue Sachen", die du schon lange suchst. 

Betrachte es als Spiel und beweise dir selbst, dass du mit deinem Chaos umgehen kannst und zeige deinem Vater, dass du auch noch Spaß damit hast, keinen Frust. 

LG  Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NerdForever
03.04.2016, 12:18

Stimmt, aber Müll als Geschenke sehen ist schon witzig, dann mache ich den PC jetzt aus, wobei ich lasse ihn an, stelle inin eine Ecke, und höre einfach weiter Musik ;)

0

PC ausmachen.

Alle Schubladen und Regale aufmachen, kurz auswischen, auch die anderen Oberflächen (Schreibtisch, Nachttisch) reinigen.

Und dann hast du zwei Möglichkeiten:

1. Du nimmst ein Ding nach dem anderem vom Haufen, wischst es sauber und räumst es ordentlich an seinen eigentlichen Platz.

2. Du suchst thematisch raus, also zuerst alle Bücher, dann alle CDs usw. Auch hier sauber putzen und ORDENTLICH wegpacken.

Irgendwan besteht der haufen nur noch aus Müll und Dreck. Dann greift man zum besen, kehrt zusammen zum Haufen hin. Besorgt sich ne große Mülltüte, da dann alles rein inclusive dem aufgekehrten Dreck.

Tüte runter bringen zur Tonne.

Bett neu beziehen und ordentlich machen. Wenn nötig, Fenster putzen. Und als letztes Fußboden wischen.

Alternativ zum Fegen/Wischen saugt man.

Der Boden ist immer die letzte Arbeit.

Und DANN kannst du den PC wieder anmachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NerdForever
03.04.2016, 12:15

Ok, dann mach ich jetzt den PC aus, aber bei mir ist eher saugen, ich habe Teppichbode, und fensterputzen kann ich auch nicht, ich habe nämlich eine Schräge, und davor steht mein Schreibtisch, aber gute Aufteilung, danke :D

0

Gute Musik. Am besten mit dem größten Zeug zuerst anfangen dann kannst du ne kleine Pause einlegen und hast nur noch den Kleinkram vor dir :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, bevor ich ans aufräumen gehe, überlege ich mir immer eine Belohnung, bei mir ist das immer ein Kuchen, klingt komisch, bewirkt aber wahre Wunder, denn wenn man dann immer an die Belohnung denkt, steigt die Motivation.  Viel Glück, grüße Andrew

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NerdForever
03.04.2016, 12:13

Ich habe mir Schockolade rausgesucht, ich hätte heute zum backen keine Zeit mehr ;)

1

Was möchtest Du wissen?