Frage von jellybean20, 64

Habe ich eine Aufräum Störung?

Hallo,ich bin 13 und total gestört. Wenn in meinem Zimmer irgendwas rumliegt oder irgendwas unordentlich ist muss ich es sofort sauber machen.Noch schlimmer ist es wenn irgendetwas unorganisiert ist.Dann bin ich immer total paniscb und fühle mich unwohl.Ich verbringe gerne Zeit in meinem zimmer und investiere viel Zeit in die deko usw..Außerdem ist mir die Einrichtung sehr wichtig und am liebsten würde ich mein zimmer einmal pro Woche umstellen.Ist das einfach nur sehr sauber und ordentlich oder ist das eine psychische Störung (: /:

Antwort
von bikerin99, 46

Es ist zwar außergewöhnlich und umgangssprachlich etwas zwanghaft. Es ist noch keine Störung, solange dein Leben nicht unnötig belastet wird durch das sauber machen (z.B. du soviel sauber machst, dass du nicht mehr zum Lernen kommst). Du könntest auch sagen, "ich habe den Spleen, dass alles sauber ist".

Antwort
von xxC3POxx, 39

Das ist eines von sehr sehr vielen Symptomen für Autismus, muss aber nichts heißen. Aber da sich Autismus immer anders zeigt könnte es natürlich sein. Ich kenne zwei Autisten und der eine wird schnell aggressiv (hat auch so einen ordentlichkeits fimmel), der andere sagt so gut wie nie was und redet auch mit fast keinem. Um das bei dir zu beurteilen bräuchte man schon ein ganzes Persönlichkeits Profil.

Aber mach dir keine Sorgen, selbst wenn ist das eigentlich egal.

Antwort
von Sunshine126543, 27

Bin genauso. Und auch 13. Mag es nicht wenn es unordentlich ist und deko ist immer schön. Finde es aber eigentlich gut, dann bin ich nicht so ein Chaot..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community