Frage von SonnieMunroe100, 16

Aufnahme auf Berufliches Gymnasium mit Schnitt von 3,0?

Hey,

momentan bin ich noch auf einem allgemeinbildenden Gymnasium, möchte jedoch ab dem nächsten Schuljahr auf ein berufliches Gymnasium (Gestaltungs- und Medientechnik) wechseln. Ich habe auch schon eine voraussichtliche Zusage, die aber natürlich keine endgültige Zusage bedeutet.

Für den Wechsel ist ja am Ende das Versetzungszeugnis maßgebend. Ich werde höchstwahrscheinlich im Gesamtschnitt aller Fächer bei ca. 3,0 liegen und ich weiß natürlich nicht, wie viele bessere Schüler als mich es gibt (Auswahlverfahren usw.)

Deshalb meine Frage: War jemand schon einmal in einer ähnlichen/selben Situation, bzw hat eine solche mitbekommen und könnte mir erzählen wie es bei ihm/ihr ausging? Da dieser Wechsel sehr wichtig ist für mich und es noch fast einen Monat dauert bis zur Gewissheit wäre ich dankbar, wenn mir irgendwer so ein bisschen "Hoffnung" (oder Zweifel) machen würde!

Antwort
von karrrl, 7

scheint mir so als willst Du viel erreichen ohne was zu tun. Lebst bestimmt im Hotel Mama   setze Dich hin und lerne, jetzt stelst Du Die Weichen für später. Überlege wenn die später mit Ihrem Geld in China Urlaub machen und Du am Bodensee campst.

Kommentar von SonnieMunroe100 ,

ich hab mir den Arsch aufgerissen und alles dafür getan, um mich dieses Jahr zu bessern, aber gut

Kommentar von karrrl ,

also bist DU lernwillig, kannst Dich steigern. Reiße Ihn noch mehr auf auch wenn es mit der Aufnahme nicht klappen sollte. Jetzt werden die Weichen für später gestellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community