Frage von malnhfrage, 18

Aufmunterung aber wie ?

Mein Freund hat viel durchgemacht.. und es hat Spuren hinterlassen. Da er viel nachdenkt komm es oft vor das er wieder so verletzt ist.. Oft weiß ich Nichtverstehen ich noch sagen kann ..
könnt ihr mir helfen ?
Danke im Voraus

Antwort
von Cookie4Pain, 3

Sei einfach da. Du musst ihm nichts erzählen, wenn es ihm schlecht geht, außer er bittet wirklich darum, sonst könnte er sich komisch und überfordert fühlen, wenn du nur redest, obwohl er das nicht will. Lass dich von ihm volllabern oder anschweigen, Hauptsache du bist da und er sieht, das er nicht alleine sein muss.
Lass Verbesserungsvorschläge am besten ganz weg, genauso wie Sätze wie 'Das wird schon wieder', 'So schlimm ist das doch garnicht' und co. diese helfen nämlich nicht.
Versuch ihm klar zu machen, das du für ihn da bist, wenn er Hilfe braucht und das er immer zu dir kommen kann. Versuch dich in seine Situation zu versetzen und überlege, was dir dann helfen könnte oder frag direkt nach, was er grade braucht um sich besser zu fühlen. Aber lass au jeden Fall Sätze wie 'Ich weiß wie es dir geht' oder 'Kann gut sein' weg.

Im großen und Ganzen: Sei für ihn da, hör ihm zu und zeig ihm das er nicht alleine ist, bis es ihm besser geht.

Hoffe das hilf. LG Cookie4Pain

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten