Frage von dasetwas, 36

Aufladen bei Rufnummernmitnahme?

Wie läuft das eigentlich, wenn jemand seine Rufnummer von einem Provider zum anderen mitnimmt (z.B. von T-Mobile zu ALDI-Talk) und dann seine Prepaid-Karte am Geldautomaten aufladen möchte? Dort muss ja der Provider und die Rufnummer (doppelt) eingegeben werden. Kann man in solchen Fällen als Provider E-plus (ALDI-Talk oder Medion Mobile findet man dort vergeblich) und dann die alte 0175-er Nummer eingeben - obwohl die Kombinationen eigentlich nicht zueinander passen? Oder muss da die ursprünglich vergebene, nach der Portierung aber deaktivierte Nummer eingegeben werden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von XitWound, 30

Nach einer Rufnummermitnahme hast du nur einen Provider, den neuen. Wenn du also von D2 zu D1 wechselt musst du nachher D1 angeben und nur D1. Es ist dann ganz einfach keine D2 Nummer mehr.

Antwort
von PASHH, 18

Wenn die Nummer portiert ist, gehört sie zu deinem Provider. Wenn du also von T-Mobile zu Aldi talk gehst und deine Nummer mitnimmst, ist die Nummer nun eine Aldi Talk Nummer und kann mit E-Plus Guthaben aufgeladen werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community