Frage von schnabelfasan, 95

Aufkleber auf Gratiszeitung anbringen - rechtliche Konsequenzen?

Hallo zusammen. Brauche eure Erfahrung/Meinung/Einschätzung.

Folgende - zugegeben - etwas freche Idee: man lasse ca. 500 Aufkleber mit einem QR-Code (welcher zu einem Musikvideo verlinkt) drucken, gehe an einem Morgen vor dem grossen Pendleransturm zu einer dieser Gratiszeitungen-Verteilerboxen, nehme einen Stapel dieser Zeitungen heraus, klebe auf jede Frontseite schön frech einen Aufkleber auf, und lege anschliessend den gesamten Zeitungsstapel wieder zurück in die Verteilerbox, auf dass sie die Pendler nehmen und anschliessend den mysteriösen QR-Code auf der Titelseite scannen.

Denkt ihr, sowas hätte rechtliche Konsequenzen, bzw. würde schnell verklagt werden?

Antwort
von Falkenpost, 12

Hallo!

Auch wenn du denkst, dass dies ein effizienter Werbeweg ist, halte ich diesen entgegen deiner Meinung für völlig ineffizient. Die Streuverluste, die du dir durch diese Methode einfängst, sind viel zu hoch. Da wäre es sicherlich viel erfolgreicher, wenn du Postkarten drucken lässt und diese an zielgruppenrelevanten Punkten streust.

Gruß
Falke

Antwort
von Questinflow, 43

Da hier noch keiner deine Frage beantwortet hat ...

Die Frage die du dir stellen musst ist: Wem gehören die Zeitungen?

Es kommt ja auch keiner in deine Wohnung beklebt deine Bücher.

Ich glaube aber nicht dass jemand rechtliche Schritte einleiten würde. Vorausgesetzt dass der Inhalt den du über den Qr code verbreiten willst nicht selbst anstößig oder illegal ist.

Kommentar von schnabelfasan ,

das stimmt natürlich, aber wem gehören denn die gratiszeitungen im moment, wo sie in der Box liegen? bereits dem Leser oder noch dem Anbieter?

Kommentar von Questinflow ,

Dem anbieter ganz klar. wenn ich sperrmüll auf die Straße stelle gehört er auch so lange mir bis die Müllabfuhr kommt. wenn sich vorher jemand bedient, ist das diebstahl. ach ja wenn du aus den codes Profit erzielt könnte das noch ganz anders ausgehen.

Antwort
von AppleistBeste, 51

das strafrecht ist nicht so wild, aber zivilrechtlich kann es so laufen, dass du alle gewinne als schadensersatz los bist und noch anwalts und gerichtskosten hast

Kommentar von schnabelfasan ,

und wie hoch würdest du die chance einschätzen, dass es soweit kommt?

Kommentar von AppleistBeste ,

ich würd dich schon verklagen, einfach, weil es mir auch bock macht^^

die werden einen anwalt haben, der es gerne schnell für sie tut

der bietet dir erst mal summe x an, dann geht es ohne verhandlung

summe x sollst du natürlich zahlen, nicht bekommen^^

Antwort
von EdnaImmers, 50

Warum sollte man sich die Mühe machen? 

Kommentar von schnabelfasan ,

weils relativ effiziente Werbung ist...

Kommentar von EdnaImmers ,

< bong>. Da hab ich auf der Leitung gestanden .... lasst es - das geht nur mit Genehmigung des Verlegers ....alle anderen " Werber" zahlen nämlich für die Gratiszeitung .... 

Antwort
von GoodbyeKitty1, 31

Das ist Sachbeschädigung, Du wirst (mindestens) den Schaden ersetzen müssen. Wenn Du so verzweifelt bist mit Deiner Werbung, dann frage ich mich ernsthaft, ob das Produkt was taugt...

Kommentar von schnabelfasan ,

ne das ist überhaupt nicht verzweiflung, sondern die suche nach etwas kreativeren ausgefalleneren werbe-ideen für unsere Band ;)

Kommentar von EdnaImmers ,

Klebt die Codes auf Postkarten/ Karteikarten und leg sie - nach Genehmigung- in Clubs Kneipen ... Oder wo immer Du deine Zielgruppe vermutest aus. Kannst auch selber auf der Straße an die verteilen, von denen du meinst ....... Usw

Kommentar von GoodbyeKitty1 ,

Soso, und die Bildzeitungsleser sind also die von Dir gewünschte Zielgruppe - na dann, ROCK ON :D

Antwort
von priesterlein, 53

Wer außer Kinder bitte scannt diese unsinnigen Codes?

Kommentar von schnabelfasan ,

naja, es muss ja nicht mit einer erfolgsquote von 100% gerechnet werden.

Kommentar von priesterlein ,

Du hast die Kosten für die Klebedinger und Pendler, die solch einen Code nicht beachten: Das ist uneffizient. Wenn der Herausgeber dieser Blätter bemerkt, dass jemand sein Machwerk noch weiter verschandelt, wird es auf den Umfang ankommen. Vermutlich verstehen sie da keinen Sppaß, weil du denen kein Geld für die blöde Werbung zahlen willst: Da wird locker zusammen- und hochgerechnet sowie noch mal verdoppelt werden, was sie dir im Nachhinein in Rechnung stellen wollen. Vielleicht nur ein paar hundert Euro. Eventuell kommt noch mehr dazu, falls du irgend etwas überklebt haben solltest.

Kommentar von schnabelfasan ,

naja gut also die kosten für die Kleber die halten sich in grenzen, ab 30 Euro für 500 Stk. bist du dabei ;)

aber das untendran war ein hilfreicher Gedanke (Y)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten