Frage von psychoaktiv77, 70

Aufhören mit dem Zigarettenrauchen?

Ich rauche seit anderthalb Jahren Zigaretten und würde damit gerne aufhören. Ich bin allerdings ein regelmäßiger Cannabiskonsument, somit nehme ich durch den in den Joints enthaltenen Tabak ja trotzdem Nikotin zu mir. Ist es möglich, kein Verlangen mehr nach Nikotin bzw. nach Zigaretten zu haben, auch wenn man durch die Joints indirekt Nikotin mitkonsumiert?

Antwort
von LiselotteHerz, 20

Ich weiß, dass diese Empfehlung mit Sicherheit empörende Proteste hervorruft, aber warum rauchst Du nicht einfach Haschisch? Wenn Du meinst, Du brauchst den Rausch, wäre das eine Alternative. Dann nimmst Du kein Nikotin zu Dir. lg Lilo

Antwort
von ThisIsPrivat, 42

Ich will dir jetzt nicht raten stärker cannabis zu konsumieren, aber es gibt auch andere wege als joints z.B. vaporizer und wenn du dir so ein teil schon käufst kannst du dir überlegen auf eine e-Zigarette umzusteigen. Es ist nicht so schädlich wie rauchen an sich, da der liquid in dem teil verdampft wird und nicht angezündet. Du kannst zu der e-zigarette einen dry herb atomizer draufhauen, dort kannst du dann dein cannabis hinein geben und du kannst das THC via dampf in dich aufnehmen.

Antwort
von aXXLJ, 11

Cannabiskonsum mit Tabak wird Dich nicht vom Tabak-Rauchen wegbringen.
Aber es gibt die Möglichkeit "pur zu kiffen", was einerseits Dope spart und andererseits sehr viel effizierter - auch preiswerter ist. Purpfeife oder Vaporiser wären dann bestens zum Cannabisgebrauch geeignet.

Antwort
von 2354cannes, 36

Schadet denn nicht Cannabisrauchen ? Sind das nicht Drogen? Ich las mal,man solle am Tag  1-2 Flaschen Orangensaft trinken, dann käme man vom Rauchen weg.

Kommentar von Feathery ,

Nö, Cannabisrauchen schadet nicht.

Kommentar von xo0ox ,
  1. Schadet genauso wie Tabak weil organische Stoffe verbrannt werden.
  2. Doch Cannabis ist eine Droge, genauso wie Tabak/Alkohol und Koffein (Kaffee/Energy Drink/etc.)
  3. Das halt ich für ein Gerücht.
Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin & rauchen, 15

Hallo! Es würde schon Sinn machen beides zu lassen sonst kommst Du da nicht raus. Sehe aber unten dass Du bei Cannabis nicht einmal ein Risiko siehst und dann wird es schwer. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von ponyfliege, 34

die einzige möglichkeit wäre, einfach beides bleiben zu lassen.

Antwort
von Bube1602, 31

besorg dir doch einen verdampfer für dein weed. ist zwar teuer aber brauchst kein tabak mehr. ich kenne aber auch nichtraucher die joints rauchen ohne zum raucher zu werden. 

Antwort
von xo0ox, 14

Ja ist möglich. Hab mal fast ein Pack Zigaretten am Tag geraucht und gekifft.

Seit gut 2 Jahren rauche ich nicht mehr und kiffe ''nur'' noch.

Jetzt kauf ich mir den Tabak immer in Büchsen, so komm ich auch noch weniger in Versuchung.

Wenn das bei dir nicht klappen will, kannst du ja auf den Tabak im ''Spliff'' verzichten und einen ''echten'' Joint bauen.

Kommentar von Juppy3001 ,

Pur is eh viel geiler zwar nich so effektiv weil nikotin transportiert ja tetrahydrocannabinol aber schmeckt besser und die wirkung bleibt ja gleich man macht nur tabak rein um das alles zu "verdünnen" um mehr davon zu haben.

Antwort
von driouch187, 27

Man kann Joints auch ohne Tabak rauchen ist sowieso besser und schmeckt besser und so zum nebenbei e-zigaretten

Antwort
von WasLederstDu, 9

Kannst auch Knaster in die Tüte packen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community