Frage von Pferde2002, 76

Aufhören mit dem reiten?

Hallo ich brauch mal euren Rat. Unser Stall ist Pleite gegangen und so wurde uns bis zum ende des Jahres gekündigt und deshalb steh ich jetzt ohne stall da (ich habe kein Pferd)

Ich frag mich nun ob ich das mit dem Reiten lassen soll , weil ohne mein Lieblingspony macht das mir keinen Spaß.

Was soll ich tun?

Danke im Vorraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sukueh, 16

Aufhören, wenn du keine Lust mehr ohne dein Lieblingspony hast, weitermachen, wenn du dennoch Lust am Reiten hast.

Ich denke mal, im Moment stehst du vielleicht ein bißchen unter "Schock" durch die Stallkündigung, weshalb du dir nicht vorstellen kannst, woanders weiterzureiten.

Einerseits kannst du dich aber trotzdem vielleicht noch weiterhin um dein Lieblingspony "kümmern", selbst wenn es jetzt nicht mehr geritten werden kann soll oder kann, kannst du es vielleicht noch besuchen, dich ein bißchen darum kümmern oder ihm einfach bei der "Interaktion" mit seinen hoffentlich vorhandenen Weidekumpels zuschauen.

Wenn dir das Reiten an sich fehlt, sieh dich nach einer neuen RB oder einem anderen Stall um und probier es aus.

Als unserem Stallbesitzer der Pachtvertrag gekündigt worden ist, war ich auch erstmal so richtig "geschockt", wohin mit dem Pferd, wenn ich dort nicht einstellen kann, woanders will ich nicht hin.... Sind dann mit dem bisherigen Stallbesitzer in seinen neuen Stall mitgegangen. War zwar schwierig, weil der Stall sehr, sehr, sehr viel weiter von unserem Wohnort entfernt lag als der alte Stall, aber wir sind dann halt einfach "komprimiert" am Wochenende zu den Pferden gefahren. Der neue Stall ist dort und mittlerweile sind wir auch umgezogen, sodass die Entfernung wieder passt. Insgesamt betrachtet, hat sich das "schockierende" Erlebnis für uns also durchaus zum positiven gewendet.

Ich bin mir sicher, auch du wirst durch die "neue Tür", die sich durch diese Situation für dich ergibt, bestimmt noch etwas gutes gewinnen können.

Expertenantwort
von WinniePou23, Community-Experte für reiten, 23

Huhu,

du solltest dir alle Schulställe in regelmäßig erreichbarem Umkreis mal ansehen und wenn es dir gefällt dort auch Probereiten.

Das Hobby ist es wenigstens wert, sich mal nach alternativen Ställen umzusehen. Wenn du nichts findest, kannst du ja dann noch entscheiden, ob du doch aufhörst oder erstmal länger pausiert.

Vielleicht bekommst du es ja zeitlich weiterhin hin, dein Lieblingspony regelmäßig zu besuchen, wenn der Besitzer dies erlaubt. Man muss ja nicht wegen eines Stallwechsels den Kontakt zum alten Stall komplett verlieren.

Liebe Grüße

Antwort
von Koala94, 20

also wenn du kein eigenes Pferd hat und in Moment nicht weißt ob du noch reiten willst, dann mach doch mal eine Pause. Ich hab auch mal ne Pause von einem Jahr eingelegt und bin aber nicht davon weggekommen. Hab gemerkt dass ich einfach auf ein Pferd gehöre und wieder angefangen. Es gibt so viele tolle Pferde und Ponys da findest du bestimmt was! Wenn du aber jedes Pferd/Pony mit dem jetzigen vergleichst dann kann ich dir versichern, dass du es nicht ein 2 mal finden wirst. Vielleicht suchst du dir ja auch mal eine Herausforderung (wenn du gut genug reiten kannst) und suchst dir eine RB die noch nicht so viel kann und erarbeitest dir zusammen mit einem Reitlehrer Fortschritte. Das macht auch Spaß und man lernt enorm viel.

wie gesagt mach doch mal eine Pause, dann merkst du schon ob reiten dein leben ist oder nicht :)

Kommentar von Pferde2002 ,

Danke für deine Antwort. Ich hab mir jetzt mal einen Stall angesehen, der mir eigentlich auch gut gefällt. Ich genieße jetzt noch die Zeit bis ich gehen muss und dann werde ich mein Lieblingspony hoffentlich regelmäßig besuchen. 😊

Antwort
von Lenilein100, 31

Weißt du denn wohin dein lieblingspony geht? Vielleicht kannst du ja auch dort reiten oder es sogar selber kaufen. Und wenn nicht, es gibt auch viele andere ställe und es gibt dort sicher auch hübsche Ponys und dort findest du auch bestimmt einen neuen Liebling... Versuch es einfach du kannst ja später aufhören wenn es dir nicht gefällt :)

Kommentar von Pferde2002 ,

Die Besitzerin hat einen großen Garten( wirklich sehr sehr groß) da wird er dann stehen aber er wird dann nicht mehr geritten. Und meine Eltern erlauben mir kein Pferd. Ich will irgendwie einfach nicht mehr reiten.... aber irgendwie doch weil Pferde mein Leben sind.... aber trotzdem danke vielleicht schau ich mir einfach mal ein paar Ställe an... ♡

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für reiten, 15

Wenn Du grade nicht weißt, was Du willst, lass es doch einfach ruhig angehen. Da brennt doch nichts an...

Mach mal Pause, schau dich in ruhe in anderen Ställen um - dann wirst Du schon merken, ob es Dich irgendwo hin zieht, oder Du Dein Leben doch nach und nach erst mal  mit was anderem füllst.

Was Du tun sollst? Solltst gar nichts. fFinde Deinen Weg! 😄

Antwort
von netflixanddyl, 18

Wenn du so an deinem Lieblingspony hängst, musst du wohl. Es ist aber nicht gut immer nur auf dem selben Pony zu reiten, sonst stellt man sich nur auf dieses ein und/oder es kann zu deiner Situation kommen.

Probiere doch mal neue Ställe - und Pferde - aus.

Antwort
von Blubiiiiblein, 9

Hey ich verstehe dich gut. Als ich mein Pony auf die Altersweide geben musste, hatte es mir mit keinem Pferd mehr Spass gemacht. Aber probier es aus und suche noch einen anderen Stall. Und sonzt rat ich dir hör auf.

Antwort
von jettmie, 7

Mach auf jeden Fall weiter!!!
Du wirst schon viele andere tolle Ponys/ Pferde finden!!
Aber man darf nich einfach sein Hobby aufgeben wen es ein so viel bedeutet hat.
Bitte mach weiter!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten