Aufhebungsvertrag zwecks Umzug, weil Mutter krank ist?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn ich einen Aufhebungsvertrag mache

Sperre von 3 Monaten, nimm doch mal unbezahlten urlaub oder reiche den ein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich einen Aufhebungsvertrag mache, bekomme ich trotzdem erstmal Geld vom Amt, weil es ja so gesehen ein Notfall ist?

Du verursachst damit deine Arbeitslosigkeit selbst, was üblicherweise eine Sperre beim ALG I zur Folge hat. Ob in deinem Fall davon abgesehen werden kann, kann dir hier niemand sagen. Das musst du mit der Arbeitsagentur klären.

Und kann man einen Aufhebungsvertrag sofort machen bzw hat man dort auch eine Kündigungsfrist?

Das kann man individuell vereinbaren, man ist an keine Frist gebunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Deutschland herrscht Vertragsfreiheit- im gegenseitigen Einvernehmen kannst du fast alles vereinbaren- auch die sofortige Kündigung ohne Frist. Die Arbeitsagentur wird aber mit fast hundertprozentiger Wahrscheinlichkeit Probleme machen-  wobei sicherlich aber auch die ganz genau gesundheitliche Situation der Mutter eine Rolle spielt- sprich, du z.B. nachweislich für einen längeren Zeitraum Pflegeaufgaben übernehmen müsstest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, bei einem Aufhebungsvertrag bekommst du eine 3 monatige Sperre. Denn du hast mit dazu beigetragen, das du den Job verlierst.

Das deine Mutter schwer krank ist, ist schlimm und tut mir persönlich auch leid. Klar, das du bei ihr sein willst und sie unterstützen möchtest.

Aber da das wohl nicht zwingend nötig ist, dürftest du da keine Chance haben Geld zu bekommen.

Klar du kannst mal zum Arbeitsamt gehen und deine Lage schildern, mit den feinsten Feinheiten wird sich hier wohl kaum einer Auskennen. Und es gibt ja auch immer wieder Einzelfallentscheidungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer hindert dich denn daran, diese Frage mit der Arbeitsagentur abzuklären?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter ist sicher krank. So krank wie du selbst. Würde mich nicht wundern, wenn du wie deine Mutter dich bis zum Ziel gelogen hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst erstmal belegen können, dass deine Mutter krank ist, sonst könnte ja jeder Hans und Franz sagen, hey Familienmitglied, Hamster, Ratte oder Frettchen ist krank, ich muss zurückziehen und mich um meine kranke Mutter kümmern. Das Amt sagt nicht, oh Mama ist krank? Hier Geld. Der Arbeitgeber erst recht nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?