Frage von ProVritzla, 97

Aufhebungsvertrag Zeitarbeit?

Hallo,
Als mein arbeitsverhältnis bei dem unternehmen endetet, übergab mich meine zeitfirma an ihre muttergesellschafts-zeitfirma.

Nun muss ich eine Aufhebungsvertrag wegen meinem Lohn, Geld, Urlaub und überstunden unterschreiben.

Was muss ich da beachten und warum ist das nötig?

Arbeite nun beim neuen unternehmen.

Schönen tag noch 🙂

Antwort
von Liesche, 76

Du mußt bei dem Aufhebungsvertrag darauf achten, daß die alte Firma im Vertrag steht und extra darauf hingewiesen wird, daß der neue Betrieb mit der Aufhebung nicht vereinbar ist, sondern dort ab ,,,,,bereits ein neues Arbeitsverhältnis besteht.

Kommentar von ProVritzla ,

Ich wurde bei der alten Zeitarbeit am 06.05 zum 15.09 gekündigt.

Begann aber am 12.09 das arbeiten wieder.

Mein neuer Zeitarbeitsberater meinte zu mir das der Vertrag nur sei, damit ich nicht nachträglich die alte Zeitfirma anklagen kann. Hätte mich letzte Woche wegen dem Unterschrieben melden sollen, aber nicht gemacht(sollte letzten Freitag rückwirkend unterschreiben). Nun wurde ich heute wieder angerufen......hm

Kommentar von Liesche ,

Da würde ich nicht nachträglich unterschreiben, da ist bestimmt was faul!

Kommentar von ProVritzla ,

Ok

Kommentar von ProVritzla ,

Nun meinte mein momentaner Zeitarbeitsberater, dass weil ich den Aufhebungsvertrag nicht unterschrieben habe, bekomme ich weniger geld wegen 2 Arbeitsstellen und weil ich für die paar Tage in eine andere Steuerklasse rutsche. Stimmt das?

Kommentar von Liesche ,

Tut mir leid, da kann ich Dir nicht helfen. Evtl. erkundigen bei der Verbraucherzentrale!

Antwort
von Mignon4, 73

Du mußt gar nichts unterschreiben. Lasse dich zu nichts zwingen! Die meisten Aufhebungsverträge werden den Arbeitnehmern vorgelegt, weil die Arbeitgeber ihren finanziellen Nutzen daraus ziehen wollen! Falle nicht darauf herein, weil es dir finanzielle Nachteile bringen kann!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten