Frage von Heidileyn, 48

Aufhebungsvertrag statt Kündigung in der Probezeit unterschrieben?

Guten Morgen ? Ich wurde gestern ziemlich überrascht als meine Chefin mich rief und mir sagte ich könne nicht weiter im Betrieb arbeiten und hielt mir ein aufhebungsvertrag unter die Nase ,sie bat mich um allen Ärger aus dem Weg zu gehen zu unterschreiben,da ich gerade unter Tränen stand und geschockt war hab es dann unüberlegt getan :( was hat das für sie für Vorteile und für mich für Nachteile ? Wir sahßen zu dritt am Tisch ,Mutter (Chefin ) Tochter (Stellvertreterin ) und ich !! Sie sagte sie zahlt mir die Stunden von diesem Monat die ich gearbeitet habe und anteilig Urlaubsgeld noch ! Mein Vertrag belief sich aber auf 169 std !! Gezahlt bekomme ich jetzt noch 120 ! Was soll bzw kann ich jetzt tun ,hat sie mich jetzt abgespeist damit ? Ich hab ihn ja jetzt unterschrieben ? Ich weis auch das ziemlch böse sein kann ,einer gekündigten Angestellten hat sie aus trotz ihr Gehalt erst 3 Wochen (nach fristloser Kündigung ) gezahlt und ihre lohnabrechnung hat sie bis heute nicht (6 Wochen später ) die sie dringend fürs Amt benötigt :( wie kann man nur so sein

Danke im Voraus

Antwort
von MasoOnTour, 46

Wenn du eine Rechtsschutzversicherung hast oder Geld für einen Anwalt , würde ich mal da beraten lassen. Vielleicht gibt es auch hier einen Anwalt der vllt Tipps geben kann. 

Antwort
von FLUPSCHI, 39

Naja mit den Stunden ist das so wie lnge warst du arbeiten warst du drn Ganzen monat arbeiten wenn nicht gehe zum Anwalt kostt eine Kleine Gebühr aber er guckt sich alles an und weiss ob es stimmt dann

Aber Unterschrieben ist unterschrieben du hast es unterschrieben akso ist es rechtens schwer daran gegen anzu gehen

Kommentar von Heidileyn ,

Danke ! Hat sie mich ganz schön verarscht :(

Kommentar von FLUPSCHI ,

Alles gute

Kommentar von Heidileyn ,

Danke 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten