Frage von can1984,

Aufhebungsvertrag, betriebsbedingte Kündigung und Streitwert

Hallo Leute,

ich habe mitte Mai 2011 meinen Aufhebungsvertrag unterschrieben und am Ende Mai habe ich dann eine betriebsbedingte Kündigung schriftlich erhalten. Was ist gesetzlich jetzt gültig? In der Kündigungsschutzklage wurde ein Stretwert von 3 Monatsbrutto festgelegt. Was ist Streitwert und für was ist das gedacht?

Antwort von CharlesWaldorf,

Das ist die Kohle, die Dir als Abfindung gezahlt werden soll, wenn Du die Klage verlierst. Wird letztlich bei betriebsbedingten Kündigungen auf einen Vergleich auslaufen, der dann vermutlich eine Abfindung von 2 bis 3 Gehältern bringt.

Streitwert deshalb, weil Du mit dem Aufhebungsvertrag vermutlich noch 3 Monate Geld verdient hättest, der Arbeitgeber Dir dieses aber mit der Kündigung nun nicht mehr zahlen will. Oder nicht in der gleichen Höhe.

Kommentar von can1984,

ich habe beim aufhebungsvertrag schon eine abfindung gekriegt, meine kündigungsfrist wäre dann 4 monate. also ich will schon die kohle zusätzlich weil zum unternehmen will ich sowieso nicht zurück. bist du da sicher?

Kommentar von CharlesWaldorf,

Eine Abfindung wird es aber nur einmal geben. Die darfst Du auch auch bei der Klage nicht verschweigen. Wie das dann berücksichtigt wird weiß ich aber nicht. Will hier nicht spekulieren. Das hilft Dir nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community