Frage von epsi11, 58

Aufgrund welcher Erfahrung erfindet man so ein Wort wie: "schwänzen"?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Volens, Community-Experte für Sprache & deutsch, 21

Was ja wirklich von Interesse ist, wie die Wörter "Schwanz" und "schwänzen" zusammenkommen, die doch offenbar wenig miteinander zu tun haben, das liegt im Mittelalter verborgen. Es war ein Verb (swanzen) mit vielen Gebrauchsmustern (schwenken, schwingen, schwänzen, schwänzeln, schwanken) in den verschiedensten Mundarten.

Eine Sprache wird allerdings nicht erfunden, sondern sie entwickelt sich.

Antwort
von OlliBjoern, 11

Ich weiß nun nicht, ob dies tatsächlich der Ursprung ist, aber ich stelle mir halt vor, dass man jemanden, der "schwänzt", nur von hinten sieht (denn er entfernt sich ja) - das würde immerhin die Verbindung mit "Schwanz"  erklären (wobei es aber bei einem Hund eher Sinn machen würde als bei einem Schüler...).

Andererseits könnte man sich auch eine Verbindung mit "schwenken/schwanken" vorstellen (so jemand ist halt nicht beständig bei einer Sache, sondern geht auch gerne anderen Aktivitäten nach).

So ganz sicher bin ich mir da also nicht.

Antwort
von Benadino, 35

was haben Worte mit Erfahrung zu tun? Oder wollen wir nur witzig sein?

Kommentar von epsi11 ,

Ja das wüsste ich auch gerne?

Antwort
von 42656e, 42

https://de.wiktionary.org/wiki/schw%C3%A4nzen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community