Frage von 030345, 46

Aufgrund von Nierenblutungen zum Urologen geschickt, nun soll nächste Woche eine Röntgenuntersuchungen gemacht werden ist das Standart?

Meine Mutter hat einen Herzschrittmacher, hohen Blutdruck und eine Schrumpfniere nun hatte sie schmerzen beim Wasser lassen bekommen und es war Blut im Urin daraufhin wurde sie zum Urologen geschickt dieser macht in einer Woche einen Röntgenstrahltest (oder ähnliches) um nach einem Tumor zu suchen. Ist der verdacht sehr hoch dass es ein Tumor ist oder könnte man sagen so etwas ist das Standartprozedere bei solchen Sympthomen? Nächste Woche ist die untersuchung und wenn meine Mutter Krebs haben sollte bricht für mich die komplette Welt auseinander, habe viel Angst ich hoffe es ist etwas anderes.

Antwort
von pipepipepip, 19

Ich kenn das, bei jedem Unwohlsein denkt man sofort an Krebs. Aber das ist nicht so! Die Wahrscheinlichkeit ist nicht sehr hoch, dennoch möchte man eben sicher gehen. Mach dir keinen Kopf und warte einfach die Diagnose ab und lass dich nicht von irgendwelchen Internetartikeln Angst einjagen.

Antwort
von oxygenium, 26

mach dir mal keine Sorgen und geht nicht immer vom schlimmen aus.

Vor allen Dingen nicht dauerhaft in Google nach irgendwelchen Diagnosen suchen .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community