Frage von SallyClearwater, 39

Aufgrund von fehlender Versicherung als Praktikant abgelehnt?

Hallo ;)

Ich wollte ein freiwilliges Praktikum in den Ferien machen, wurde jedoch abgelehnt, weil das Unternehmen für freiwillige Praktikanten "Nicht versichert ist". Helfen da eigene Versicherungen? Kann ich bei solchen Unternehmen trotzdem ein freiwilliges Praktikum machen? Kennt sich da jemand aus?

Danke :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Novos, 25

Die wollen wohl für die Praktikanten keine (Mehr-) Beiträge zur BG (Berufsgenossenschaft / Betriebs-Unfallversicherung) bezahlen. Da hilft keine private Versicherung deinerseits.


Kommentar von SallyClearwater ,

Als ich jedoch nachgefragt habe, meinten sie, dass ein Praktikum von der Schule aus geht...sind das verschiedene Versicherungen?

Kommentar von Novos ,

Ein Schülerpraktikant ist über die Schule unfallversichert, als freiwilliger muss Dich der Betrieb der BG melden und die berechnen die Beiträge nach einem Mitarbeiterschlüssel (und anderen betrieblichen /Branchen-Faktoren).

Kommentar von SallyClearwater ,

Ok danke

Antwort
von derhandkuss, 16

Worauf dieses Unternehmen vermutlich anspielt, ist eine Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft. Die Berufsgenossenschaft versichert die Beschäftigten eines Betriebes bei Wege- und Arbeitsunfällen. Passiert also ein Arbeitsunfall oder ein Unfall auf dem Heimweg, reguliert das die Berufsgenossenschaft. Doch eine Anmeldung eines Beschäftigen dort kostet Geld (Beiträge). Und das will sich der Betrieb vermutlich sparen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten