Frage von Afterlive, 76

Aufgrund von durchsichtigen und dünnflüssigen Sperma keine Kinder erzeugen können?

(m,18)

Hallo Leute.

Klar, noch ist es lange nicht soweit - aber ich würde doch später schon gerne kinder bekommen. Ich schreibe jetzt bzw. formuliere es ganz normal - auch wenn es etwas unangenehm ist, aber dann wisst ihr was ich meine.

Wenn ich mal onaniere und im Anschluss komme, dann sieht mein Sperma oftmals dünnflüssig und durchsichtig aus. Nicht so extrem weiß und fest. Wenn man dann mal weiter macht, dann sehe ich im Anschluß sehr viel weißes Sperma, was auf der Eichel sich dann noch befindet. Ich Onaniere ehrlich gesagt sehr oft. 1-3x täglich. Kann es daran evtl. liegen? Also ich habe es auch noch nicht näher angeguckt, man sieht es dann nur mal auf die schnelle - gibt es da selbst Methoden, woran man sowas evtl. erkennen kann, wenn man sich das mal aus der Nähe intensiv anschaut?

Jedenfalls ist nun die Frage, ob es Anzeichen dafür sind, keine Kinder kriegen zu können. Klar ich bin erst 18, aber ich hätte Angst davor, keine eigenen kriegen zu können. Bin aber kern gesund und war noch nie krank. Könnt ihr mir da evtl. weiter helfen? Ich habe etwas Panik.

Antwort
von TorDerSchatten, 76

Farbe und Viskosität des Sperma geben keinen Hinweis auf Fruchtbarkeit.

Das kann man allein dadurch feststellen, daß ein Urologe diese frechen kleinen Kerlchen unter dem Mikroskop zählt und schaut, wie gut sie sich bewegen können.

Es gibt manchmal zu langsame Spermien, zu wenige, oder solche deren Schwänzchen verkrüppelt ist und die deswegen nur mühsam im Kreis rumwabbeln.

Ein agiles Spermium ist flink, zahlreich und zielgerichtet.

Antwort
von Goodnight, 59

Spermien brauchen im Körper des Mannes 2 Tage um befruchtungsreif zu werden. In einem normalen Erguss befinden sich alle Stadien von Spermien. Wenn man aber so viele Ergüsse hat wie du ist eine Schwangerschaft unmöglich.

Antwort
von sonnymurmel, 61

keine eigenen kriegen zu können.

Du meinst - du willst wissen ob du zeugungsfähig bist?

Du kannst bei einem Urologen ein Spermiogramm machen lassen, dann weist es sicher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten