Frage von jesswen, 27

Aufgewacht & ich konnte mich nicht bewegen, warum?

Hallo zusammen.:-)

Folgendes.., vor ein paar Monaten, war ich mich meiner Klasse auf Klassenfahrt. Wir sind nach Österreich/Mallnitz gefahren. Wir hatten eine Jugendherberge, die schon etwas älter war. 2 Tage vergingen, als wir dort angekommen waren. Da passierten schon komische dinge. Komische Muster waren an unserem Spiegel, nachdem wir uns geduscht hatten, oder unsere Tür ging von alleine auf und zu & solche sachen. Es war so gegen 23 Uhr, ich und meine Freundinnen, mit denen ich ein Zimmer teilte, wollten schlafen gehen da wir vom Skifahren ziemlich müde geworden sind. Wir sind alles sehr schnell eingeschlafen. Plötzlich, so gegen 3 Uhr nachts, bin ich einfach aufgewacht. Nicht mal 10 Sekunden vergingen, als ich wach war, hatte ich von Kopf bis Fuß so eine Art ''Krampf'', also ich denke dass es ein Krampf war. Ich konnte mich nicht bewegen, konnte nicht meine arme zur Seite machen usw. Ich wollte schreien, aber ich konnte nicht, es kam nichts raus, ich konnte nach einer Weile auch schwer Luft bekommen, bewegen konnte ich mich immer noch nicht. Es hatte sich so angefühlt, als würde ich fest gehalten werden, von mehreren menschen gleichzeitig, so, dass ich mich nicht bewegen kann. Und die schmerzen von Kopf bis Fuß taten höllisch weh. Aber keine Menschenseele hat mich angefasst, alle waren am schlafen, ich konnte es sehen, da unser Nachtlicht einfach an war. Ich habe seit dem angst mitten in der Nacht aufzuwachen, oder einzuschlafen, klar, nach einer zeit wurde es besser, aber ja. Könnte mir vielleicht einer helfen & sagen, was es war?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von voayager, 23

Wenn das nur mal ne einmalige Sache war, dann vergiß sie. Tritt das Phänomen jedoch öfters auf, dann ist ggf. von einer Kataplexie o. Schlafparalyse auszugehen, dann such einen Nervenfacharzt auf.

Antwort
von Qivittoq, 25

Da kommen offensichtlich zwei Dinge zusammen.

Die eine ist Schlafparalyse. Sie bewirkt, dass man sich im Schlaf kaum bewegt. Das ist eigentlich normal (sonst würde man z. B. im Traum um sich schlagen, herumrennen usw.). Nicht normal ist, dass sich die Schlafparalyse im Wachzustand fortsetzt.

Die zweite Sache ist die Atemnot. Sie hat wahrscheinlich psychische Ursachen (verdrängte Ängste oder Ähnliches).

Wenn es nur einmal aufgetreten ist, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Wenn es wieder mal auftritt oder wenn sich die Angst vor dem Einschlafen nicht gibt, solltest du einen Psychologen, Psychater (klingt dramatisch, aber das ist einfach nur ein Facharzt für solche Sachen) oder Neurologen aufsuchen.

Antwort
von Goodgamer30, 27

Hört sich nach einer Schlafparalyse an. Völlig normal. Dein Kopf gaukelt dir Dinge vor die nicht existieren aber du denkst, sie tuen dir weh.

Google mal nach "Luzides Träumen" und "Schlafparalyse"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten