Frage von Maria33322, 65

Aufgeregt in der Therapiestunde?

Hallo :) ich bin schon seit längerer Zeit bei der selben Therapeutin und trotzdem war ich gestern so aufgeregt, dass ich nicht mehr aufhören konnte zu zittern.. Kennt ihr das und ist das normal? Es war eigentlich sehr entspannt wie immer.. Aber irgendwie war mein ganzer Körper total auf Nervosität eingestellt,

Antwort
von Dahika, 24

Ja, das kann sein. Es kann alles sein. Versuche das Symptom bitte nicht  zu unterdrücken oder dir zu verbieten, auszureden etc..., sondern sprich genau darüber ! Versuche, mit Hilfe der Therapeutin, zu ergründen, wofür die Aufregung steht.

Antwort
von Seanna, 23

Bin gelegentlich auch aufgeregt. Speziell wenn es um bestimmte Themen geht bzw ich weiss, dass bestimmte Abschnitte aus der Vergangenheit bearbeitet werden.

Generell bin ich freudig-gespannt auf meine Termine, das ist eigentlich immer so, aber nicht wirklich "aufgeregt".

Bei dir liegt es wohl auch mit an deinem Verliebtheits-Gefühl.

Kommentar von Maria33322 ,

Okay danke :) Ja das kann gut sein..

Antwort
von nantz24, 35

Ja kenne ich auch, kommt immer drauf an was es für ein Thema ist und wie schwer es einem fällt darüber zu reden. Eine Therapie ist ja auch nichts einfaches

Antwort
von Goodnight, 43

Ja das kommt vor.

Antwort
von helfertantchen, 46

Kenne ich. Immerhin öffnet man sich ja vor der Person :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community