Frage von SusetteSusette, 27

Aufgabenbeschreibung Arbeitsvertrag?

Hallo liebes Forum,

A wird als Buchhalter in einem Unternehmen angestellt. Im Arbeitsvertrag ist dieses angegeben. Nun soll und muss er nur noch Aufgaben im Personalwesen übernehmen. Im Arbeitsvertrag steht, dass er auch andere zumutbare Aufgaben zu übernehmen hat, soweit diese nicht geringwertiger sind. Er soll diese gewissenhaft und sorgfältig erfüllen.

Nun ist es aber so, dass A nicht als Personalsachbearbeiter ausgebildet ist und diese Dinge nun erledigen m u s s !

Meine Frage ist, muss er den neuen Aufgabenkreis übernehmen?

Viele Grüße Susette

Antwort
von Nightstick, 17

Die Bandbreite der Tätigkeiten im Bereich Personal ist relativ groß - so gibt es z.B. auch den Bereich der Lohnbuchhaltung, den der Betreffende (nach gewisser Einarbeit) durchaus abdecken kann.

Und über Aufgaben aus dem Bereich Budgetverwaltung / Lohnkosten-Controlling etc. könnte er später auch in die klassischen Bereiche, wie z.B. die Personalsachbearbeitung (Recruiting usw.) überwechseln.

Also: Es kommt hier darauf an, wie der Übergang geschaffen wird. Aus meiner Sicht macht es allerdings wenig Sinn, jemanden "zwangsweise" dorthin zu beordern. Das wäre weder für das Unternehmen noch für jeden Mitarbeiter ein Gewinn...

Antwort
von Messkreisfehler, 7

Kurz und knapp: Ja, A MUSS diese Dinge nun erledigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community