Frage von gius23, 33

Aufgabe eines RISC-Prozessor (USB Sticks)?

Antwort
von Parhalia, 9

Das ist grundlegend ein kleiner Hilfsprozessor für die Verwaltung der einzelnen Speicherzellen z.B. eines USB-Speichersticks. Jede Festplatte und SSD hat intern auch eine integrierte Steuerungs- / und Verwaltungslogistik für ihre Arbeit an sich und den Zugriff auf den enthaltenen Speicher.

Für diese Aufgaben reicht in der Regel ein eher schwacher, aber vor allem energiesparender Mikroprozessor, welches eine "RISC" - Zentraleinheit als eine mögliche Bauart übernimmt.

Antwort
von NeoExacun, 19

Berechnungen durchführen, wie jeder Prozessor. Das RISC sagt nichts über die Anwendung, sondern nur über die Art des Befehlssatzes aus.

Antwort
von rabbit71, 9

Hallo! Ein RISC Prozessor war ursprünglich zur Unterstützung von Rechenaufgaben gedacht, die sehr schnell stattfinden müssen. Zu 80286 bzw. 80386 Zeiten wurden sie gerne auch Co-Prozessor genannt. Der grosse Unterschied zu einem "ausgewachsenen" Prozessor ist der, dass der RISC Prozessor viel weniger Rechenoperationen und Rechenfunktionen beherrscht, die aber dafür brutal schnell. Heute werden RISC Prozessoren in vielen kleinen und kleineren Geräten eingesetzt. Soviel ich weiss ist das Rasperry Pi 3 auch "nur" mit einem RISC-Prozessor bestückt.RISC steht übrigens für Reduced Instruction Set Computer.

Du kannst Dir das so vorstellen: Eine Multiplikation kannst Du auch mit addieren bewältigen. 9 x 3 = 27 erhälst Du auch, wenn Du 9 x den Schritt: Addiere zum Resultat nochmals 3 ausführst.

Ein RISC-Prozessor ist also nur für bestimmte Berechnungen brutal schnell. Sobald man Schlaufen machen muss für eine Operation, die ein "ausgewachsener" Prozessor direkt in seinen Funktionen integriert hat, ist der RISC wiederrum langsamer (theoretisch auf jedenfall, kommt ja noch auf die Taktrate usw. an).

Gerade aber z.B. bei der Speicher-Adressierung ist ein RISC sehr sinnvoll. Um eine folge von Bytes bzw. Bits zu schreiben, braucht er ja nur jeweils um 1 hochzuzählen (Bildlich dargestellt, in wirklichkeit ist es etwas komplizierter), und schon kann in den nächsten Speicherort geschrieben werden. Deshalb sind diese Teile in den USB Sticks drin. Da ist es ja auch ne Kostenfrage, ein RISC kostet je nach dem ab 15 Cents aufwärts.


Antwort
von SergeantPinpack, 12

Etwas mehr Kontext wäre hilfreich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten