Frage von Andreeeea1998, 54

Auffahrunfall (wer ist schuld) Versicherung?

Hallo,

ich stand bei einer Ausfahrt und bin erst einmal weiter nach vorne gefahren weil ich wegen einem Schild nichts sehen konnte, dann wollte ich losfahren und habe ausversehen die Kupplung zu schnell rausgenommen und mir ist das Auto aus gegangen, das heißt wir sind noch nicht mal losgefahren. Aber und ist hinten jemand reingefahren ( weiß vielleicht jemand ob es möglich ist dass wenn man nur anfährt jemanden schon das Glas vorne kaputt geht und der Airbag aufgeht, der Motor wollte von ihm auch nicht mehr anspringen?? Wenn man anfährt fährt man ja nicht schnell oder) Wer hat in diesem Fall schuld, beide oder nur er! Er hat ja noch nicht mal gebremst!

Andreeeeea

Antwort
von Schnoofy, 23

Ich kenne mich mit Verkehrsrecht zu wenig aus, um etwas Hilfreiches beitragen zu können.

Aber Informationen bezüglich des Themas Auffahrunfall findest Du hier

http://www.juraforum.de/ratgeber/verkehrsrecht/auffahrunfall-wer-hat-schuld

oder hier

http://www.anwaltseiten24.de/auffahrunfall.html

Vielleicht findest Du ja den einen oder anderen hilfreichen Hinweis.

Kommentar von Andreeeea1998 ,

Ja da steht immer wenn man bremst aber da fällt jetzt dass das Auto ausgegangen ist nicht dazu oder ?

Kommentar von Schnoofy ,

Wobei, wie ich finde, dieser Fall für den Hintermann überhaupt nicht wahrnehmbar ist.

Wenn Du bremst, leuchten wenigens noch die Bremslichter, geht das Auto so aus hat der Hintermann keine Chance so schnell zu reagieren weil es dafür keinerlei Signale gibt.

Kommentar von Andreeeea1998 ,

Aber ich hab doch gebremst gleich wo mein Auto ausgegangen ist

Antwort
von holgerholger, 13

Der Hintermann muss ausreichenden Abstand halten. Wenn Du bremsen musst, oder Dein Auto ausgeht wegen eines Defektes, darf er Dir ja auch nicht reindonnern.

Also ist er Schuld.

Antwort
von Trogon, 23

Hab mal gelernt, wer auffährt ist schuld. Nachdem Du ja noch gar nicht gefahren bist ist es ja egal ob du Probleme mit der Kupplung hattest.

So wie du das schilderst ist der Hintermann ja mit relativ hoher Geschwindigkeit gekommen und hat Dich gar nicht gesehen, sonst hätte er ja gebremst. 

Normal muss er total abgelenkt gewesen sein, sprich er hat überall hingeschaut nur nicht da wo er zwingend hinschauen hätte müssen. Nämlich was vor ihm ist. Hätten ja auch Personen da stehen können, dann hätte er die ja auch umgefahren....... 

Antwort
von BenniXYZ, 11

Na der hinter dir ist schuld. Er muß mit solchen Dingen rechnen und Abstand halten oder seine Geschwindigkeit drosseln. Gegenseitige Rücksichtnahme ist erstes Gebot. Blos weil du dein Auto abwürgst, darf dir keiner auffahren!

Hoffentlich habt ihr die Daten ausgetauscht. Überprüfe morgen ob er den Schaden eingereicht hat. Also die Versicherung des Unfallgegners anrufen und nach der Schadennummer fragen. Gibt es noch keine, kannst du direkt melden.

Antwort
von Nordseefan, 23

Ich würde mal sagen in dem Fall ist dann doch der Auffahrende Schuld.

Antwort
von Sabsi69, 19

Ich meine vor ein paar Jahren ist das geändert worden. Das mein beim abwürgen schuld bekommt wenn einer drauffährt. 

Am besten rufst du mal bei deiner Versicherung an

Antwort
von NewQuest, 16

Also, soweit ich dich verstanden habe, wolltest du aus einer Ausfahrt rausfahren, hast den Motor abgewürgt, und dann ist dir jemand hinten reingefahren?

Wenn das so war, hat mit ziemlicher Sicherheit der Auffahrende Schuld. Der Standardspruch "Wer auffährt, hat immer Schuld" gilt zwar nicht so streng, denn manchmal kann auch der vordere Fahrer eine Teilschuld erhalten, z.B. wenn er "unerwartetes Bremsverhalten" zeigt. Scheint mir bei dir aber nicht der Fall zu sein.

Kommentar von Andreeeea1998 ,

Ja wegen dem Bremsverhalten hätte ich noch eine Frage. Mir ist ja das Auto ausgegangen das heißt ich bin ja noch nicht mal losgefahren oder sagt man da auch ich habe unerwartet gebremst, aber ich muss ja bremsen wenn mir mein Auto ausgeht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community