Auffahrunfall wegen Vollbremsung aufgrund von Sondersignalfahrt über Rot, wer zahlt?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Kann mich dem nur anschließen. Dein abstand war zu gering und du hast gepennt. Den schaden wird dir wohl niemand zahlen. Insbesondere da sogar 2 wagen vor dir waren und die bremssituation vollkommen gerechtvertigt war. Kannst froh sein das beim anderen kein schaden passiert ist ansonsten würdeste eventuell noch in deiner versicherung hochgestuft werden weil die den schaden bezahlen müsste. Beim nächsten mal einfach mehr abstand halten. Ist immer die größte schwäche von autofahrern hierzulanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Sie offenkundig keinen ausreichenden Sicherheitsabstand zum Vormann eingenhalten haben, können Sie aufgrund des von Ihnen verusachten Auffahrunfalls niemanden für ihr Fehlverhalten in Anspruch nehem.

Ihr Fahrfehler wird um so deutlicher, da der Vormann aufgrund eines ausreichenden Sicherheitsabstandes nicht auf das vor ihm abrupt bremsende Fahrzeuge aufgefahren ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man hat stets einen so großen Abstand einzuhalten, dass man selbst bei einer Vollbremsung des Vorausfahrenden rechtzeitig angehalten werden kann. So oder so ähnlich steht es im Gesetz.

Du hast dich ganz offensichtlich nicht daran gehalten. Du hast also leider Pech gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wir/Ich hatten Grün"

das ist egal, das sondersignal hat vor der ampel vorrang. zwei vor dir haben es geschafft anzuhalten, du nicht. damit war dein sicherheitsabstand zu gering. das ist nicht schuld der polizei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blaulicht und Horn gewähren Sonderrechte, dennoch darf man diese Sonderrechte nicht erzwingen noch die Sorgfaltspflicht aus Betracht lassen und einfach "blind" und hoher Geschwindigkeit über eine rote Ampel fahren. 

So diverse Urteile. Nun stellt sich natürlich die Frage, hat das Polizeiauto diesen Grundsatz missachtet. Das dürfte schwer beweisbar sein, denn Zeugen hast du nicht noch nachher dem Unfall aufnehmen lassen. Auch deutet es darauf hin, dass du schlichtweg gepennt hast. Wenn 2 Autos rechtzeitig zum stehen kommen und du nicht, muss man fragen, warum du nicht? Nicht genug Abstand, zu laute Musik und nicht das Horn gehört usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem Falle ist es schwierig, wenn die Polizei während sie mit SoRe gefahren ist die nötige Vorsicht walten lassen hat, sprich, sich langsam an die Kreuzung herangetastet hat, ist die Polizei fein raus. Du könntest jedoch wegen Abstandsverstöße belangt werden. 

Denn, wenn du ein Martinshorn hörst, und siehst, dass es aus einer Seitenstraße kommt, solltest du dich darauf einstellen, dass deine Vordermänner bremsen, um das Einsatzfahrzeug durchzulassen.

Damit stehen deine Chancen auf Schadensersatz sehr schlecht, weil laut deiner Schilderung, du für den Schaden an deinem eigenen Fahrzeug selbst verantwortlich bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist hinten drauf gefahren. Martinshorn ist ja nicht zu überhören, als dritter Fahrer knallst du auf den Vordermann. Da wird sich bei der Polizei niemand verantwortlich fühlen. Allerhöchstens fängst du dir noch eine Busse ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer hinten drauf fährt hat erstmal und immer selber Schuld. Abstand und Geschwindigkeit sind stets so zu wählen, dass man innerhalb des freien Sichtbereiches jederzeit anhalten kann. Das hast du nicht beachtet, du warst zu dicht oder zu schnell. Du bist auch verpflichtet,  mit deiner Fahrweise jederzeit auf ein unerwartetes Hindernis oder eine Vollbremsung des Vordermannes vorbereitet zu sein.

Die einzige Chance, da rauszukommen besteht darin, dass der Vordermann grundlos eine Vollbremsung gemacht hat, was aber im geschilderten Fall nicht zutrifft.

Das Fahrzeug mit Blaulicht muss nur darauf achten, keinen Unfall mit kreuzenden Autos zu verursachen. Wenn der vorderste hält und die Kreuzung frei ist, haben die ihrer Sorgfaltspflicht genüge getan. 

Fazit: der Fehler liegt ganz alleine bei dir und deshalb darfst du den Schaden auch selber bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, ganz klar...leider...du bist nicht angemessen gefahren (mußt halt jederzeit halten können). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An wen kann ich mich wenden um den Schaden evtl. gezahlt bekommen?

Dir wird nichts weiter übrig bleiben, als diesen Schaden aus eigener Tasche zu zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollte die Polizei zahlen wenn du nicht rechtzeitig gebremst hast? 

Du hast nicht aufgepasst und oder hattest zu wenig abstand, etc.. Es ist allein deine Schuld 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast den Schaden selber verschuldet zu dichtes auffahren . Da gibt es nichts dran zu tun . Selber zahlen . Grün ist noch lange kein Grund so dicht auf zu fahren .  Und das beim anfahren da war einer viel zu schnell auf dem Gas  sonst hätte es nicht geknallt . Deine Fahrweise solltest Du mal überdenken  . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hast du vermutlich die A***karte, der Auffahrende ist schuld, wenn ein Blaulicht-Fahrzeug das Bremsmanöver veranlasst hat. Dazu haben ja die Blaulichtfahrzeuge das Martinshorn und das Blaulicht, dass sie ihre Vorfahrt auch beit Rotlicht von "gewöhnlichen" Verkehrsteilnehmern bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An gar keinen - selbst schuld.
Du musst Dich vorausschauend im Straßenverkehr bewegen und einen entsprechenden Abstand zu anderen Verkehrsteilnehmern einhalten, der es noch erlaubt, auf unvorhersehbare Ereignisse zu reagieren.
Außerdem solltest Du jederzeit in der Lage sein Dein Fahrzeug zum Stillstand zu bringen (ohne die Hilfe von Puffern, wie z.B. Vorausfahrenden).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer Auffährt hat Schuld! Erstmal, Ausnahmen bestätigen die Regel, oder so...

Dann gibst du auch noch zu unaufmerksam gewesen zu sein? 

Ja ok, der Erste hätte vielleicht keine Vollbremsung machen müssen, schwierige Sache. Das kannst du nur mit der Versicherung oder der Polizei klären, mit wem denn sonst? Ich denke nicht das du da groß was bezahlt bekommen wirst. Allerdings ist sowas hier vom PC aus auch schwer zu erkennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf dem Schaden wirst du wohl sitzen bleiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?