Frage von kevin1836, 47

Auffahrunfall vor Schock genau andersrum bestätigt?

Hallo, heute stand ich an einer Einmündung und wartete, um loszufahren. Als nun eine Fahrradfahrerin kam, setzte ich zurück, in diesen Moment kam jemand hinter mir an und rammte mich von hinten. Ich, als Fahranfänger (2Monate), stand unter Schock und habe nichts dazu gesagt. Die Polizei kam und sie erzählte, ich hätte zurückgesetzt und wäre ihr reingefahren, während sie stand. Sie meinte auch, es gab keine Radfahrerin. Als die Polizei dann fragte: "War das so?" meinte ich: "Ja", da ich das ganze Gespräch nicht mitbekam. Ich unterschrieb den Zettel, ohne zu gucken. Nun ist es schwarz auf weiß gegen mich. Kann ich da noch was machen? Hatte echt schwarz vor Augen und hatte nichts mehr gecheckt.

Antwort
von peterobm, 13

Du bist doch zurück gefahren, damit hast du die doppelte Sorgfaltspflicht. Mit einem solchen Manöver muss keiner rechnen. Schuld liegt eh bei dir.

Antwort
von Flintsch, 23

Auweh, da hast du verkehrt gemacht, was nur verkehrt zu machen geht. Nicht zugehört, was dein Unfallgegner sagt, blind das Protokoll unterschrieben und den Mund nicht aufbekommen. Ok, kann ich aber verstehen. Wenn man das erste Mal in einen Unfall verwickelt ist, dann ist es nur sehr schwer, einen kühlen Kopf zu bewahren.

Du kannst zur Polizei gehen und versuchen, den Vorfall zu berichtigen. Ich sehe aber so gut wie keine Chance für dich. Wenn du eine Verkehrsrechtsschutzversicherung hast, kannst du dich von einem Anwalt beraten lassen.

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Führerschein, 22

Hallo Kevin,

warum willst du da überhaupt was machen?

Du bist doch der Unfallverursacher und grundsätzlich stimmt das was du unterschrieben hast. Warum du zurückgesetzt hast, ist auch erstmal zweitrangig. Fakt ist, dass du es gemacht hast.

Übrigens ist das Protokoll bei der Polizei ist nicht gleichlautend ein Schuldeingeständnis.

Viele Grüße

Michael

Antwort
von noname68, 21

da hast du jetzt ein problem. lerne draus, dass man nach einem unfall oder bei einer polizeikontrolle nichts unterschreiben soll und auch keine angaben zum hergang erzählt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten