Frage von CKReus11, 77

Auffahrunfall, Probezeitverlängerung?

Hallo zusammen,

bei mir hat es heute morgen dezent gekracht.

Bei einem Stop and Go heute morgen bin ich, als das Auto vor mir stark bremste, in meinen Vordermann gekracht. Es waren höchstens 15 km/h. Polizei meinte, dass das alles kein Problem wäre. 35 Euro und Verwarnung. Dann ist der guten Frau vor mir aber auf einmal doch eingefallen, dass ihr Nacken schmerzt und jetzt ins KH wöllte. Nun hab ich nicht nur den Mini-Auffahrunfall sondern noch die "fahrlässige Körperverletzung" , was auch weiter an die Staatsanwaltschaft geht.

Komm ich trotzdem nur mit den 35€ davon oder steht eine Probezeitverlängerung und ein Seminar an? Probezeit hätte ich noch bis Mai diesen Jahres.

Danke für eure Antworten!

Antwort
von Zobelle, 41

Da kommt ein Verfahren auf dich zu wegen Körperverletzung. Ich denke aber es wird vorher eingestellt und der Staatsanwalt bietet dir eine Geldstrafe an die aber höher sein wird als die 35 Euro.

Ich hatte das auch schon einmal bei mir waren das dann 300Euro nur weil der Kerl auf einmal Nackenschmerzen hatte, der wollte schon viel Geld aus den Unfall machen. Das ärgert mich heute noch. Leider gibt es Leute die daraus noch Geld schlagen wollen.

Antwort
von vikodin, 44

ja bei personenschaden schon... da reicht bereits ein schock... hatte meine schwägerin auch... aufbauseminar und verlängerung...

wobei sie die vorfahrt genommen hat... da bin ich mir jetzt nicht ganz sicher... 

Antwort
von M3akrapovic, 20

Genau das selbe ist mir auch mal passiert am besten zum anwalt gehen dir passiert nix die stellen das ein und frag mal nach rechtsschutz wenn das auto nicht dir gehört und der besitzer rechtsschutz hat hast du das automatisch,dann musst du dem anwalt nix zahlen.

Kommentar von M3akrapovic ,

Probezeit wird nicht verlängert*

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community