Auffahrunfall - Wie lange ist die Frist per Barzahlung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du nicht sofort bezahlen kannst, empfiehlt es sich, das über die Versicherung laufen zu lassen. Der kannst du die 300€ bis zum Ablauf des Jahres (die genaue Frist teilt sie dir mit) zurückzahlen. In der Zwischenzeit hast du Zeit, das Geld zusammenzusparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Funfroc
06.09.2016, 14:24

Ist es damit nicht ein Schadensfall, der dazu führt, das die SF sinkt?

0

Ronnyarmin hat recht, Versicherung erst einmal zahlen lassen.

Du hast mindestens ein Jahr Zeit um das wieder rückgängig zu machen indem Du die Summe dann der Versicherung überweist. 

Auch der Schadenfreiheitsrabatt wird wiederhergestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich klärt ihr das persönlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr habt euch privat geeinigt damit gibt es keine gesetzlichen Vorgaben. Das musst du mit deinem Unfallgegner ausmachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

frage deinen Unfallgegner, ob das für Ihn ok ist. Erkläre deine Situation und frage ihn, ob 2 Raten für Ihn auch ok sind. 150 € jetzt, 150 € in ein oder 2 Monaten.

LG, Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klärst du mit dem geschädigten! Im Prinzip kann dieser das Geld sofort fordern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung