Frage von lollipopxcx, 81

Was soll ich tun bei auffälligem Schlafverhalten und Schlafstörungen?

Mein Freund sprach mich vor wenigen Wochen darauf an, dass ich ihm Nachts Angst machen würde. Er sagt ich verhalte mich komisch, wie in einer Panikattacke. Das Schlimmste für mich: Ich bekomme von alldem nichts mit. Anscheinend trete und schlage ich um mich, weine, schreie, rede über irgendwelche Dinge und wälze mich wohl als hätte ich Panik im Bett hin und her. Ich bekomme davon nur etwas mit, wenn er mich weckt. Dann stelle ich fest, dass mein Puls extrem hoch ist und ich Tränen in den Augen habe. Von dem ganzen "Drama" davor bekomme ich rein garnichts mit. Ich beschäftige mich seit Wochen damit, weiß aber einfach nicht woher es kommt und wie ich es "abschalten" kann. Habe es schon mit Tees, Schlaftabletten und Baldrian versucht. Ich weiß nicht mehr weiter. Mein Freund ist mittlerweile soweit, dass er auf der Couch schläft, weil er das teilweise Nachts nicht mehr ertragen kann. Hat jemand von Euch schon Erfahrungen damit gemacht? Oder weiß jemand, wie ich mir helfen kann? Danke fürs Lesen und schonmal Danke, für die Antworten! LG

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Seanna, 51

-> Schlafmediziner. Lass dich vom Hausarzt überweisen bzw anmelden, dann geht's schneller.

Antwort
von mimi142001, 41

Ich würde zum Hausarzt der soll dich an ein Schlaflabor überweisen am besten macht dein Hausarzt den Termin im Schlaflabor dann geht es schneller

Antwort
von korallenrot, 44

Wenn es dauernd passiert, ist es eine Krankheit und sollte in einem Schlaflabor untersucht werden. Dort wird die ganze Nacht aufgezeichnet und das Verhalten analysiert. Erst dann bekommst du konkreten Rat, wie du dagegen vorgehen kannst. Tabletten sind die schlechteste Lösung, sie können uU das Problem noch verschärfen.

Antwort
von COWNJ, 13

Du solltest dich an einen Neurologen wenden. Das könnten REM-Schlafverhaltensstörungen sein, ein mögliches Vorzeichen für eine neurodegenerative Erkrankung, wie z. B. Parkinson.

"Deutsche Gesellschaft für Neurologie" (www.dgn.org):

"Traum-(REM)-Schlafverhaltensstörung: Gewaltträume als Vorboten der Parkinson-Krankheit"

"Deutsche Gesellschaft für klinische Neurophysiologie und funktionelle Bildgebung" (www.dgkn.de):

"REM-Schlafverhaltensstörungen häufig fehlinterpretiert: vor allem Frauen könnten von qualifzierten Diagnoseverfahren profitieren."

Antwort
von Jipslica, 43

Hast du dich schon mal bei einem Schlaflabor gemeldet? Die können dir sicher helfen.

Antwort
von Becky9876, 33

Bevor du ins schlaflabor gehst, würde ich nach feng shui gehen.

Wo steht dein Bett? Steht deinem Bett gegenüber ein Spiegel oder hängt ein Spiegel über dein Bett? Das Bett darf nicht direkt zur Tür stehen.

Kommentar von lollipopxcx ,

Naja, es ist mehr ein Durchgangszimmer. Das Bett steht mittig im Raum, rechts (noch ca 3 Meter Platz) ist die Tür zum Wohnzimmer. Links (halber Meter Platz) ist eine Wand, am Fußende befinden sich (jeweils mit ca 1 Meter Abstand zum Bett) links eine Tür zum Badezimmer und rechts eine Tür zu einem begehbaren Kleiderschrank. 

Kommentar von Becky9876 ,

Na da hast du doch schon deine Antwort. Ist doch kein wunder, das du so unruhig schläfst, du kommst da nicht zu ruhe.

Am Fußende vom Bett, darf keine Tür sein, kein Spiegel sein.

Das Bett sollte nicht zwischen 2 Türen stehen und auch nicht zwischen 2 Fenstern. Wenn es nicht anderes geht, dann ziehemer umstellen oder kleinigkeiten dazu (Teppich/Gardienen oder ähnliches).

Wenn du wo anders schläfst, schläfst du dann ruhiger?

Kommentar von putzfee1 ,

Am Fußende vom Bett, darf keine Tür sein, kein Spiegel sein.

Komisch. Wir haben einen großen Spiegelschrank am Fußende des Bettes stehen, auf der einen Seite des Bettes befindet sich das Fenster und auf der anderen Seite die Tür und ich schlafe dort schon seit Jahren hervorragend. Wie erklärst du das, @Becky9876? Deiner Theorie nach müsste ich doch nur schlaflose Nächte haben.

Kommentar von Becky9876 ,

wenn du nach feng shui gehts, sollte keine tür und kein spiegel am fußende des Bettes sein.

lies dir durch was feng shui ist und bedeutet, mache sind eben empfendlicher als andere.

wenn du so gut schalfen kannst, ist doch super, aber wenn jemand es nicht kann, würde ich zu erst versuchen das zimmer um zu stellen bzw. gucken ob man wo anderes auch so unruhig schläft.
Wenn das nichts bringt, dann kann man ins Schlaflabor. Es war jetzt nur ein Tip von mir, was man zu erst aus probieren könnte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community