Frage von Nicko1960, 71

Aufenthalsbestimmungsrecht. bei Umgangswochenende?

Guten Morgen ,

hoffe mir kann jemand einen Rat geben. Ich Lebe getrennt von meiern Frau und habe mittlerweile ein geregelten Umgang mit den Kindern..

Meine Frau hat das Aufenthalsbestimmungsrecht zugesprochen bekommmen.

Jetzt zu meiner Fragen.. Darf meine Frau bestimmen wo ich mich aufhalten darf am Umgangswochenende mit dem Kind und wenn ich Besuchen darf oder kann sie mir diesbezüglich Vorschirften machen...

Vielen Dank im vorraus

Grüße Nicko

Antwort
von rasperling1, 26

Das Umgangsrecht dient nicht allein dazu, dass Vater und Kind miteinander Zeit verbringen, sondern das Umgangsrecht hat auch den Zweck, das Kind am Leben des Vaters teilhaben zu lassen. Wenn der Vater seine Familie oder Freund besucht, darf er natürlich das Kind mitnehmen. Sogar zu einer neuen Freundin dürfte er das Kind mitnehmen, solange nicht wegen ganz außergewöhnlicher Umstände das Kindeswohl gefährdet ist (z.B. weil der Onkel ein gefährlicher Drogendealer ist). Die Mutter kann also nichts machen. 

Antwort
von peterobm, 57

wenn das Kind bei dir ist, hast du die Volle Verantwortung. Das Aufenthaltsbestimmungsrecht bezieht sich nicht auf dich, nur Kind. Solltest du aber einen Auslandsurlaub mit Kind planen, so brauchst die Genehmigung der Mutter.

Kommentar von Nicko1960 ,

Vielen Dank für die Schnelle Antwort , ich habe leider genau das Problem das Sie mir vorschreiben möchte wen ich besuchen darf.

Ich muss dazu sagen es ist Familie und mein Kind hat sich so wohl gefühlt und direkt danach gefragt ob wir sie nächstes mal wieder besuchen...

Ich weiß nur momentan nicht wie ich mich verhalten soll .

Kommentar von Nicko1960 ,

Sorry Nachtrag ist innerhalb Deutschland und sein Onkel mit Cousin... wo ich meinem Kleinen und Ihnen die Möglichkeit geben möchte troz trennung den Kontakt zu halten.. Mein Kind hatte auch riesen spaß.

Kommentar von blumenkanne ,

in der zeit deines umgangs hat die km nichts zu melden oder dir vorschriften zu machen. es geht sie nichts an wo du dich aufhältst. um ruhe zu haben, telefon abstellen.

Antwort
von Menuett, 27

Das Aufenthaltsbestimmungsrecht regelt nur den Wohnort.

Während des Umgangs bestimmst Du den Aufenthalt.

Antwort
von DFgen, 23

Wie du den Umgang/ die Besuche mit den Kinder gestaltest..., was ihr unternehmt, wer dabei ist (Großeltern, Freundin, Bekannte...), wen ihr besucht usw.... bleibt allein dir überlassen - solange das wohl der Kinder dadurch nicht in Gefahr ist. 

Die Mutter der Kinder hat diesbezüglich weder ein Mitspracherecht noch bist du ihr in irgendeiner Weise darüber Rechenschaft pflichtig..

Antwort
von blumenkanne, 26

umgang heißt du machst in dieser zeit mit deinem kind was du willst. du kannst dich aufhalten wo du möchtest, du bestimmst wo sich das kind aufhält und mit wem, du bestimmst wer das kind betreut und wie lange. das tust du im rahmen deiner alleinigen alltagssorge die du in dieser zeit hast.

das abr sagt nur aus, wo das kind gemeldet ist. also bei deiner ex. mehr ist es nicht. die km hat in der zeit deines umgangs garnichts zu melden oder zu bestimmen. du kannst also auch von hamburg nach konstanz fahren in der zeit deines umgangs und in der gesamten zeit das handy ausschalten. hauptsache das kind ist wieder pünktlich zu hause.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten