Aufenhaltstitel als Eu-Bürger?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als EU-Bürger(in) hast Du Niederlassungsfreiheit. Du musst Dich also nur anmelden. Also gehe zum Ausländeramt, lege denen Deinen Pass vor und fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Ausländer, der in sich länger als drei Monate in Deutschland aufhält, benötigt eine Aufenthaltsgenehmigung (dies schließt EU-Bürger ein)

  • Nichterwerbstätige Unionsbürger, Rentner und Studenten haben das Recht auf Einreise und Aufenthalt allerdings nur, wenn sie über ausreichenden Krankenversicherungsschutz verfügen und eigenständig ihren Unterhalt sichern, 
  • und/ oder als Familienangehöriger eines freizügigkeitsberechtigten Unionsbürgers Ehegatte, gleichgeschlechtlicher Lebenspartner, Kind bis zum 21. Lebensjahr und als sonstiges Familienmitglied, wenn Ihnen eine freizügigkeitsberechtigte Personen Unterhalt gewährt

Jedoch kann der Verlust des Rechts auf Einreise und Aufenthalt gemäß § 5 Abs. 5 Gesetz über die allgemeine Freizügigkeit von Unionsbürgern (FreizügG/EU), sofern die Voraussetzungen des Rechts innerhalb von fünf Jahren nach Begründung des ständigen Aufenthalts im Bundesgebiet entfallen sind 
(zum Beispiel Bezug von Sozialleistungen nach dem SGB II oder SGB XI), 
oder gemäß § 6 FreizügG/EU aus Gründen der öffentlichen Ordnung, Sicherheit oder Gesundheit festgestellt werden.

info aus Projekt Ausländeramt Kassel , Aufenthalt von EU-Bürgern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du benötigst keinen Aufenthaltstitel, daher kannst du ihn nicht mitbringen.

Welche Behörde will ihn denn sehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei deiner ersten Einreise vor (12 Jahren) war Litauen noch nicht EU-Mitgliedsstaat. Vermutlich beruht das Schreiben auf den damaligen Daten und auf der Unfähigkeit der Sachbarbeiter, mitzudenken. Geh hin und leg deinen EU-Pass vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?