Frage von sarinajaus, 19

Aufbau versteh ich nicht ganz - deutsch- Kurzprosa Interpretation?

Einführung
Einleitung (Auto ect. Und 1-2 Sätze um was es geht??)
Deutungshypothese

Inhaltsangabe (wie lange muss das ca sein? )
Interpretation und Analyse (frage: darf man das zusammenwürfeln, also dass ich zB einen sinnabsxhnitt interpretiere und auch direkt analysiere falls möglich ?????)

Rückblick auf deutungshypothese  

Ende (kurze Erläuterung zum Fazit-  Aussage des Texts und Zielgruppe. Eventuell aktueller Bezug)

Antwort
von NinaWallace, 13

In der Einleitung wird kurz beschrieben von wem die Geschichte ist, um was es geht und was deine Hypothese ist (also was du aus dem Text rausinterpretierst). Alles wirklich nur ganz kurz (3 Sätze max.).

Wie lang die Inhaltsangabe ist, kommt immer auf den Text an und wie viel du findest. Das kann man nicht wirklich festmachen (im Normalfall vielleicht so zw. eine halbe Seite und eine Seite bei einer relativ großen Schrift). 

Zusammenwürfeln wäre glaube ich nicht so gut, da es dann keine richtige Struktur hat und anstrengend zum Lesen wird. Halte dich lieber an Sinnabschnitte und gib die nach und nach wieder (um was es darin geht) und eben deine jeweiligen Interpretationen und Stilmittel und so weiter.

Schluss ist ziemlich wie du schon meintest: Kurz nochmal der Inhalt, deine Hypothese erläutert(, evtl auch deine eigene Meinung dazu und ein aktueller Bezug).

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community